weather-image
18°
Zwei Tage Feiern zum 40-Jährigen des TSV / Chefin Marianne Maleyka kündigt Riesenprogramm an

Zum Jubiläum gibt's eine Fülle von Attraktionen

Bad Eilsen/Heeßen (sig). Eigentlich hat es den Anschein, als gäbe es den größten Verein des Kurortes schon viel länger. Aber es stimmt: Der TSV Bad Eilsen wird erst 40 Jahre alt und will dieses Ereignis am 14. und 15. Juli mit einem breit gefächerten Programm feiern. Er kann das mit einem bewährten Vorstand, denn die 1. Vorsitzende Marianne Maleyka und ihr Führungsteam sind einstimmig wieder gewählt worden.

Wolfgang Sonnabend

"Wir wollen den Verein mit dem ganzen Angebot unserer Breitensportarten und der Gesundheitsförderung einer großen Öffentlichkeit vorstellen", lautet das Konzept der TSV-Chefin. Das Jubiläum biete eine gute Möglichkeit, sich optimal zu präsentieren. Zum Auftakt gibt es am Freitag, 14. Juli, einen Kommersabend im "Haus des Gastes", bei dem der Gospelchor Bad Eilsen mitwirkt. Für den nächsten Tag ist eine Großauswahl von Vorführungen und Mitmachaktionen geplant. Die Darbietungen der eigenen Sparten werden ergänzt vom Reiterhof des Stefan Gerhardt mit Pony-Reiten und vom Kinderanimateur Dieter Ostermeier. Es gibt ein Fahrradturnier, verbunden mit einer Codierungsaktion der Polizei. Weitere Partner werden die Barmer Ersatzkasse und die VGH sein. Die Band "P.T.Cruiser" spielt Hits aus der Gründungszeit des TSV Bad Eilsen. Angekündigt hat sich auch der Rock`n- Roll- Club Schaumburg. Fast 700 Mitglieder haben die Chance, sich in 13 Sparten fit zu halten. Dazu kommen 250 Patienten, die in Zusammenarbeit mit dem Rehazentrum Gesundheitssport betreiben. 2005 haben 23Übungsleiter 2100 Trainingsstunden geleistet. Damit ist ein erheblicher Verwaltungsaufwand verbunden. Wenn es personelle Ausfälle oder Wechsel gibt, schafft es die Vorsitzende immer wieder, gute Nachfolgelösungen zu finden. Gerade die zusätzlichen Angebote im Gesundheitssport, die auch von Krankenkassen gefördert werden, haben den TSV noch attraktiver gemacht. Dazu zählen Nordic Walking und "Qi Gong", eine 4000 Jahre alte Bewegungsform aus China. Im Therapiebad gibt es neuerdings "Aqua Power Wassergymnastik"; dieser Kursus war schon in kurzer Zeit ausgebucht. Nach arbeitsaufwendigen Umstrukturierungen - zahlreiche Patienten mussten an die Rheumaliga abgegeben werden - hat der TSV Bad Eilsen jetzt ein spezielles Angebot für den Bereich "Reha-Sport" entwickelt und dafür ein informatives Faltblatt herausgebracht. Auch im Jubiläumsjahr will der TSV wieder eines der großen niedersächsischen Fußballturniere für Hobbymannschaften ausrichten. Der Verein hat sich außerdem schon jetzt bereit erklärt, die nächsten Maßnahmen der Samtgemeinde für die Ferienkinder zu unterstützen. Die größten sportlichen Erfolge steuerte im vergangenen Jahr die Badmintonsparte bei. Wolfgang Sonnabend nahm an den Weltmeisterschaften in Kanada teil und holte sich in seiner Altersklasse sowohl im Einzel als auch in der Mannschaftswertung die Silbermedaille. Walter Beißner wurde in Niedersachsen im Einzel und im Herrendoppel Landesmeister und erwarb die Startberechtigung für die Norddeutschen Meisterschaften. Mit seiner Mannschaft schaffte er zudem den Aufstieg in die Verbandsklasse. Der wieder im Amt bestätigten 1. Vorsitzenden Marianne Maleyka stehen zur Seite: ihre Stellvertreterin Christel Bergmann, Schatzmeisterin Viola Fleuth, Schriftführer Torsten Ernst, Frauenwartin Sieglinde Bachmann, Pressewart Joachim Prange, Sportwart Günter Andlefske, 1. Gerätewart Manfred Vogt und 2. Gerätewart Frithjof Ahle, Noch nicht besetzt wurde die Funktion des Jugendwartes.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare