weather-image
23°
Neues Angebot der Eisenbahnfreunde Extertal: Heiligabend-Fahrt mit Historischem Zug

Zugfahrt verkürzt Wartezeit aufs Christkind

Extertal/Rinteln (rd). Um Eltern und Kindern die Zeit bis zur Bescherung am Heiligabend zu verschönern, haben sich die Eisenbahnfreunde aus dem Extertal etwas ausgedacht: Unter dem Motto "Warten aufs Christkind" fährt der Historische Zug am 24. Dezember von Bösingfeld nach Alverdissen. Abfahrt in Bösingfeld ist um 12.30 Uhr, Rückkehr um 14.30 Uhr.

"Wir bieten diese Fahrt für alle an, denen zuhause die Decke auf den Kopf fällt oder die mit den Kindern verschwinden müssen, damit das Christkind nicht entdeckt wird", sagt Arbeitskreisleiter Ralf Maritschnigg, der nach den erfolgreichen Nikolausfahrten die Idee hatte. So kann ein Elternteil in aller Ruhe zuhause vorbereiten, während der andere Teil der Familie sich im Zug vergnügt. Mit dabei wieder der "Singende Gisbert", der zusammen mit den Fahrgästen stimmungsvolle Weihnachtslieder singen wird. Im Speisewagen werden Heißwürstchen sowie Glühwein und Kinderpunsch angeboten. Jeder Fahrgast darf zudem kostenlos im Führerstand der 81-jährigen E-Lok 22 mitfahren, bevor diese sich im neuen Jahr einer Generalüberholung unterziehen muss und für längere Zeit ausfällt. Der Fahrpreis beträgt 7 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Kinder. Reservierungen täglich von 18 bis 20 Uhr unter (05263) 3040 bei Ralf Maritschnigg. Und noch eine wichtige Information: Weder das Christkind noch der Weihnachtsmann werden an der Fahrt teilnehmen. Aus verständlichen Gründen...

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare