weather-image
27°

Zerstörung aus Frust und Langeweile

Bad Nenndorf (bab). Aus "Langeweile und Frust", haben zwei Jungen aus Bad Nenndorf ihrer Zerstörungswut nach eigenen Angaben freien Lauf gelassen und im Südosten der Stadt mehrere Autos und eine Reklametafel kaputt gemacht. Die Polizei kam den Tätern, die bereits Mitte Januar rund um den Agnes-Miegel-Platz Autos demoliert hatten, jetzt auf die Schliche. Die Täter sind 14 und 13 Jahre alt.

Am Deisterweg, an der Erlengrundstraße und anderen Straßen in diesem Umfeld hatten die Jungen den Lack von Autos zerkratzt, Spiegel abgebrochen und die gläserne Hinweistafel eines Geldinstituts mutwillig zerstört. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden, den die beiden angerichtet haben auf rund 2000 Euro. Bei einem Vorfall, der bereits am 17. Januar geschah, hatten sich Zeugen bei der Polizei gemeldet. Diese haben eine detaillierte Täterbeschreibung abgegeben, wie die Polizei hervorhebt. Im Zuge der Ermittlungen wurde der 14-jährige Tatverdächtige identifiziert und überführt. Dieser war geständig. Mit seinem 13-jährigen Komplizen habe er die Taten aus Langeweile und Frust begangen. Beide sind bisher polizeilich nicht inErscheinung getreten. Nach eigenen Angaben, haben sie von vier weiteren Mercedes-Pkw die Sterne vom Kühlergrill abgebrochen. Deshalb bitte die Polizei Geschädigte und eventuell noch andere Betroffene, sich im Kommissariat zu melden, Telefon (05723) 9 46 10. Es wird geprüft, ob die Jungen für weitere Taten in der Vergangenheit verantwortlich sind.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare