weather-image

"Wunderelf" aus Alfeld zu Gast in Algesdorf

Bezirksklasse (jö). Der SV Alfeld ist zwar nur noch Tabellenzweiter, doch ein Blick auf die Tordifferenz belegt, auf welch herausgehobenem Niveau die Mannschaft spielt: Nur sieben Gegentore in 16 Spielen - das ist Rekord im Fußballbezirk Hannover. Vorne stellen die 53 erzielten Treffer die Bestmarke in der Staffel dar.

Der TSV Algesdorf hat am kommenden Sonntag die Wundermannschaft des SV Alfeld zu Gast. Arnd Lohmann hat mit seiner Mannschaft den Trainingsrückstand, der aus der verspätet begonnenen Vorbereitung entstanden war, längst aufgearbeitet. Auch die Personallücken wurden so gut wie möglich geschlossen. In Algesdorf macht man sich damit Mut, dass die Ausfälle womöglich gar nicht so schwer wiegen wie befürchtet. Schließlich waren Mirko Baschetti und Tobias Müller nur Gelegenheitsspieler, war Sebastian Reuter meist nur der 13. Mann und Nico Ziglod erst gegen Ende der Hinserie wirklich wichtig. Der TSV Algesdorf spielte vorletzte Woche mit einer B-Elf gegen den FC Springe. Björn Kramer verletzte sich, wurde ausgewechselt und kann gegen Alfeld vielleicht nicht spielen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare