weather-image
13°

„Wir haben zwar keinen Reichstag, aber die gemeineren Intrigen" - So wirbt Hameln in Berlin mit Plakaten

Plakate

Hameln (CK). „Olympiastadion langweilig – Deutschlands bekannteste Pfeife spielt nur bei uns!“ Derart provokant und aufsehenerregend wirbt die Rattenfängerstadt Hameln derzeit in Berlin.

Hintergrund für diesen Nachklapp zum 725-jährigen „Rattenfänger-Geburtstag“ in 2009 ist, dass Hameln und die Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) im letzten Jahr als „Stadtmarke 2010“ ausgezeichnet wurden. Als Preis gab es damals nicht nur lobende Worte von der Jury in Berlin, sondern auch einen Sachpreis, nämlich 1000 kostenlose Plakatflächen in der Bundeshauptstadt. Die Geschäftsführung der Agentur boy aus Kiel versprach, die Gestaltung zu diesem Anlass kostenfrei zu übernehmen. In der Bundeshauptstadt müsse man – um überhaupt Aufmerksamkeit zu erregen – allerdings schon sehr individuell auf den Berliner Geschmack eingehen, so die Agenturchefin Bärbel Boy.

„Wir haben zwar keinen Reichstag, aber die gemeineren Intrigen und dunkleren Geheimnisse“, vermeldet das zweite Plakat. Beide sollen Interesse wecken an Hameln, das dann über ein schönes Pauschalprogramm unterfüttert wird. Wer über ein Smartphone verfügt, kann auch mittels des QR-Codes sich Internet-Informationen über Hameln anzeigen lassen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare