weather-image
19°

"Wir essen, damit andere etwas zu essen haben"

Bückeburg (bus). "Wir essen, damit andere etwas zu essen haben". Mit dieser griffigen Erläuterung hat Pastor Dr. Wieland Kastning den Hintergrun d des Benefiz-Grützeessens auf dem Weihnachtmarkt erhellt. Die vom Dr.-Witte-Rott des Bürgerbataillons in Zusammenarbeit mit der Fleischerei Mühe organisierte Veranstaltung erfreute sich großen Zuspruchs. "Geschätzt weit mehr als 250 Portionen sind verzehrt worden", bilanzierte Koordinator Albert Brüggemann.

0000508849.jpg

"Das ergibt bei 2,50 Euro pro Mahlzeit ein erkleckliches Sümmchen", freute sich Landesbischof Jürgen Johannesdotter, der als Schirmherr der Verköstigung fungierte. Er habe eingedenk der abendlichen Kalorienbombe "mittags extra vorgefastet". Mit dem Erlös soll die Aktion "Brot für die Welt" unterstützt werden. "Die Einnahmen werden ungeschmälert weitergereicht", unterstrich Brüggemann. Was insbesondere deswegen möglich sei, weil "Mühe" Grütze, Gurken und Brot unentgeltlich zur Verfügung gestellt habe.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare