weather-image
26°
Für Aktivurlauber wie Naturliebhaber: Die Ammergauer Alpen

Winterurlaub im Tal des Königs: Unterwegs in der Loipe Ludwigs II.

Bad Kohlgrub / Ettal. König Ludwig II. liebte die Ammergauer Alpen und ließ in der Nähe von Oberammergau Schloss Linderhof erbauen. Wenn es geschneit hat, verwandelt sich das Lieblingsschloss des Märchenkönigs mit seinem idyllischen Park heute wie damals in eine stille Winterwunderwelt, die nur allzu sehr an die „Märchenbraut“ erinnert, die es zu Weihnachten auf zahlreichen Fernsehsendern wieder zu sehen gibt. Schon die Fahrt durch das – trotz seiner berühmten Sehenswürdigkeit – ursprünglich gebliebene Graswangtal ist ein Genuss für Aktivurlauber wie Naturliebhaber. Wer hier unterwegs ist, wird sich beim Anblick des Bergpanoramas wahrhaft wohlfühlen.

270_008_5006875_rei102_2611_Ammergau2.jpg

Garantiert königlich fühlen sich diejenigen, die sich in kuschelige Decken gehüllt von einem Pferdeschlitten durch die verschneite Landschaft kutschieren lassen. Das ist die eine Art, diesen Landstrich zu genießen. Es geht aber auch weitaus aktiver. Bewegungshungrige erreichen Linderhof über den Winterwanderweg oder über die Loipe, auf der Jahr für Jahr mit dem „König-Ludwig-Lauf“ die größte Ski-Langlauf-Veranstaltung Deutschlands stattfindet.

Die Region Ammergauer Alpen verfügt über ein 150 Kilometer umfassendes und aufgrund der Höhenlage vergleichsweise schneesicheres Loipennetz, das Langläufer und Skater in höchsten Tönen von dieser Region schwärmen lässt. Drei familienfreundliche Skigebiete der Region in Oberammergau, Unterammergau und Bad Kohlgrub laden zum gemütlichen Abschwingen ein.

Wer tief in die weiße Pracht eintauchen möchte, leiht sich zum Beispiel Schneeschuhe aus oder wandert über die insgesamt 70 Kilometer umfassenden Winterwanderwege. Zu den schönsten Genussstrecken gehören die Wege entlang der Ammer, der aussichtsreiche Altherrenweg zwischen Ober- und Unterammergau oder der Rundweg um den Soier See. Wenn das Eis dick genug ist, treffen sich hier Schlittschuhläufer und Eisstockschützen.

270_008_5006877_rei103_2611_Ammergau3.jpg
270_008_5006874_rei101_2611_Ammergau1.jpg
  • Zeit für Sport und Natur: Die Ammergauer Alpen bieten Langläufern ein großartiges Panorama. Foto: djd/Ammergauer Alpen GmbH/Bernd Ritschel

Und auf den Rodelstrecken in den Ammertaler Alpen können sich Fans der schnellen Kufen richtig austoben. Mit der Hörnlebahn in Bad Kohlgrub geht es hinauf auf 1390 Meter. Mit dem Schlitten – der übrigens auch vor Ort ausgeliehen werden kann – sausen die Rodler 4,5 Kilometer hinab ins Tal. Wer sich aufwärmen und mit heimischen Schmankerln stärken möchte, kann in der gemütlichen Hörnlehütte einkehren.

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.ammergauer-alpen.de rgz-p

Wichtige Termine:

4./5. Februar 2012: 40. König-Ludwig-Lauf in Oberammergau

11./12. Februar 2012: Großer Preis von Europa im Sportrodeln in Unterammergau

20.-22. Februar 2012: Husky-Schlittenhunde-Tage in Bad Bayersoien

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare