weather-image
16°
Sweety Glitter rockt das Capitol

Wild, schrill, heiß und perfekt

Mit schrillem Outfit, Make up und ondulierter Haarpracht stellte der US-Pianist und Sänger Little Richard bereits Mitte der 50er Jahre die Weichen für diese Art der Bühnendarstellung. Bands wie The Sweet, Slade, Kenny, die Glitter Band oder auch David Bowie drehten noch einen Gang höher und gaben dem Glam-Rock mit ihrer Performance den eigentlichen Namen.

Seit 1987 lassen Sweety Glitter & The Sweethearts den Geist der 70er wieder aufleben, covern die Hits der Glam-Rock-Helden mit einer solchen Perfektion, dass selbst Bands wie Deep Purple oder Status Quo den berühmten Rock’n‘ Roll-Hut vor ihnen ziehen. „I Love Rock’n‘Roll – So Put Another Dime In The Juke-Box, Baby”, schreit Sweety Glitter ins Mikro – und man nimmt’s ihm und seinen Jungs auch ab, was sie da so singen.

Beginn am 12. Februar: 20.30 Uhr; Karten: NDZ 05041/78910.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare