weather-image
19°
Sachschaden vonüber 10 000 Euro / Polizei bittet Zeugen um Mithilfe

Wieder Feuerteufel unterwegs: Zweimal brennen Mülltonnen

Rinteln (crs). Wieder einmal haben unbekannte Feuerteufel am Wochenende in Rinteln ihr Unwesen getrieben: In der Nacht zu Sonntag brannten zunächst am Dingelstedtwall, dann in der Bahnhofstraße Mülltonnen. Im zweiten Fall zog das Feuer ein Haus in Mitleidenschaft - es entstand ein Schaden von 10 000 Euro.

Ein Passant alarmierte die Polizei am Sonnabend um 21.25 Uhr per Handy, dass er am Dingelstedtwall Feuerschein sehe, ohne die genaue Höhe angeben zu können. So konnten Polizei und Feuerwehr bei ihrem Eintreffen zunächst auch kein Feuer feststellen - wie sich später herausstellte, hatten die Anwohner den Brand bereits selber gelöscht. Unbekannte Täter hatten die Altpapiertonne vor einem Wohnhaus in Brand gesetzt; von der brennenden Altpapiertonne war das Feuer auf die daneben stehenden Bio- und Restmülltonnen übergegriffen. Alle Tonnen brannten nahezu vollständig nieder. Deutlich höheren Sachschaden gab es bei einem zweiten Mülltonnen-Brand nur wenige Stunden später. Um 2.50 Uhr wurde das Feuer an einem Wohnhaus in der Bahnhofstraße bemerkt - im Gegensatz zum ersten Brand wurde hier das Haus deutlich in Mitleidenschaft gezogen. Fensterscheiben platzten durch die große Hitze, Jalousien wurden beschädigt, die Deckenverkleidung eines Durchgangs löste sich, der Außenputz platzte von der Wand. Auf rund 10 000 Euro beziffert die Polizei den entstandenen Schaden. Für beide Vorfälle sucht die Polizei Zeugen: (05751) 9545-0.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare