weather-image
19°
Am Mittwoch im Brückentorsaal: Öffentliche Bürgerinformation zu Konzept, Kosten, Konsequenzen

Weserradweg: Verwaltung sucht den Dialog

Rinteln (crs). Knappe 400 Meter sorgen für großen Wirbel: Die Diskussion um die künftige Streckenführung des Weserradwegs am Weserangerbad erhitzt die Gemüter in Rinteln. Jetzt tritt die Stadtverwaltung die Flucht nach vorn an und sucht den Dialog mit den Bürgern: Am kommenden Mittwoch, 23. April, findet im Brückentorsaal eine öffentliche Informationsveranstaltung zu Konzept und Kosten statt.

"Aufwertung des Weserrad- weges" - soüberschreibt die Stadtverwaltung den Informationsabend. Als "Abwertung des Weserangerbades" hingegen empfinden offenbar viele Rintelner die geplante Streckenführung über das Freibad-Gelände direkt am Weserufer. Die Badegäste könnten den Blicken der Radfahrer ausgesetzt sein, befürchten Kritiker des Vorhabens. Zweiter Juckepunkt sind die Kosten: Das Gesamtprojekt - inklusive zusätzlicher Parkplätze - ist mit 341 800 Euro veranschlagt, der Radweg soll allein die Stadt rund 46 000 Euro kosten. "Zu viel", meinen nicht zuletzt weite Teile der Politik: Auch im Bauausschuss wurde heftigüber das Projekt gestritten, letztlich setzte sich jedoch die SPD-Mehrheit gegen die Stimmen von CDU und WGS durch. Im Verwaltungsausschuss, der das Projekt Anfang April absegnete, gab es zwei Gegenstimmen. In der Info-Veranstaltung am kommenden Mittwoch, Beginn 20 Uhr, will die Stadtverwaltung die Rintelner umfassendüber den Inhalt des Planungskonzepts, die Kosten der Umsetzung sowie die Auswirkungen auf bestehende Freizeiteinrichtungen - also das Weserangerbad - informieren. In einer Pressemitteilung positioniert sich unterdessen auch der CDU-Ortsverband Rinteln mehrheitlich gegen die neue Streckenführung. Der freie Blick und der freie Zugang zur Weser müssten erhalten bleiben, fordert Ortsverbands-Vorsitzender Sebastian Westphal: "Die direkte Lage an der Weser hat über viele Jahre das Weserangerbad mitgeprägt."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare