weather-image
23°
"Landschaft" lobt Kulturpreis aus

Welche Schule macht das schönste Theater?

Bückeburg (mig). 2009 wird er bereits zum fünften Mal vergeben: der Kulturpreis des Landkreises Schaumburg. Nachdem in den vergangenen Jahren Musiker, Künstler, die Denkmalpflege u nd Landschaft ausgezeichnet worden sind, richtet sich der mit 5000 Euro dotierte Preis im kommenden Jahr an die Schultheater des Kreises.

Sigmund Graf Adelmann freut sich auf den neuen Kulturpreis der "

Seit 1998 wird der Preis an Schaumburger Kunst- und Kulturschaffende vergeben, 2009 wird er erstmals für Schultheater ausgeschrieben. "Wir haben in Schaumburg eine sehr lebendige Szene von Schul- und Amateurtheatern", freut sich Sigmund Graf Adelmann, Geschäftsführer der Schaumburger Landschaft, auf die hoffentlich zahlreichen Bewerbungen. Bei der Vergabe des Preises arbeitet die Schaumburger Landschaft eng mit dem Landkreis zusammen, außerdem unterstützt die Stiftung Sparkasse Schaumburg das Projekt. Adelmann: "Die Schultheater sollen durch den Preis unterstützt werden. Im Gegensatz zum Wilhelm-Busch-Preis, an dem auch Auswärtige teilnehmen können, ist der Kulturpreis nach innen gerichtet." Einen ähnlichen Preis gibt es in den angrenzenden Landkreises bisher nicht. Kennzeichnend ist vor allem die thematische Vielfalt. "Ich finde es eine beachtliche Leistung, dass der Landkreis das, trotz finanzieller Probleme, macht. Hier haben sich Menschen beteiligt, die man sonst kaum zu Gesicht bekommt und die durch den Preis Anerkennung bekommen", so Adelmann. Bis zum 30. März 2009 bewerben können sich alle aktiven Schultheatergruppen aus den Grundschulen und weiterführenden Schulen des Landkreises, die auf eine Aufführung im zweiten Schulhalbjahr hinarbeiten. Die Gruppen aus den Bereichen Sprech- und Musiktheater sollten mindestens fünf Schauspieler stark sein.Die Bewerbung selbst muss Informationen zum Stück, zum Autor, zur Arbeitsweise, zur geplanten Aufführung, zu den teilnehmenden Schülern, den anleitenden Pädagogen, sowie einen aktuellen Probenmitschnitt auf DVD enthalten, so die Vergaberichtlinien. Eine Jury, bestehend aus Jessica Blume, Bengt Kiene, Anja Krüger, Frank Nocon und Renate Junklewitz, trifft zunächst eine Vorauswahl. Die ausgewählten Gruppen werden dann zu einem Vorspiel eingeladen. Die Preisverleihung - mit Präsentationen der prämierten Produktionen - findet am 10. Juni 2009 im Kurtheater Bad Eilsen statt. Adelmann: "Ich wünsche mir, dass möglichst viele Gruppen teilnehmen und ihre Chance wahrnehmen."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare