weather-image
19°

Weihnachtsbaum auf dem Bahnhofsplatz stammt aus Nachbars Garten

Baum

Hameln (ube). Der 15 Meter hohe Weihnachtsbaum, der bald auf dem Bahnhofsplatz stehen wird, stammt aus Nachbars Garten. Ein Ehepaar aus Klein Berkel hat der Stadt die stattlich Nordmanntanne gestiftet. Heute wurde der Baum gefällt.

Er ist 40 Jahre alt, 15 Meter hoch und eine Schönheit – eine Nordmanntanne wie aus dem Bilderbuch.Ein gelbroter 30-Tonnen-Kran aus Hannover und drei orangerote Fahrzeuge des Fachdienstes Umwelt und Technische Dienste rückten an. Von einem großen Hubwagen aus, wurde die stattliche Tanne zunächst mit Seilen und Ketten verbunden und dann an den Stahlhaken eines Autokrans gehängt.

Um 8.45 Uhr setzte Henning Lendorf die Kettensäge an; bereits 30 Sekunden später schwebte der 1,3 Tonnen schwere Baum durch die Luft. Das Ehepaar Engelsmann hat sich von seinem Baum getrennt, weil es Angst hatte, er könne eines Tages bei einem Orkan auf ein Haus stürzen.
In der Stadt wird bereits die Weihnachtsbeleuchtung montiert – kein Wunder: In 43 Tagen ist Heiligabend.

Baum_Baum.jpg
  • 15 Meter hoch, trotzdem hat das Fällen der Tanne nur 30 Sekunden gedauert. Aufwendiger war der Abtransport. Fotos: ube
Baum_hm101 1111.jpg
  • 15 Meter hoch, trotzdem hat das Fällen der Tanne nur 30 Sekunden gedauert. Aufwendiger war der Abtransport. Fotos: ube
Baum_hm102 1111.jpg
  • 15 Meter hoch, trotzdem hat das Fällen der Tanne nur 30 Sekunden gedauert. Aufwendiger war der Abtransport. Fotos: ube
Baum_hm103 1111.jpg
  • 15 Meter hoch, trotzdem hat das Fällen der Tanne nur 30 Sekunden gedauert. Aufwendiger war der Abtransport. Fotos: ube
Baum_hm104 1111.jpg
  • 15 Meter hoch, trotzdem hat das Fällen der Tanne nur 30 Sekunden gedauert. Aufwendiger war der Abtransport. Fotos: ube
Baum_Baum.jpg
Baum_hm101 1111.jpg
Baum_hm102 1111.jpg
Baum_hm103 1111.jpg
Baum_hm104 1111.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare