weather-image
17°
Gesundheitsamt bestätigt: Keine Spur von Blaualgen / "Zum ersten Mal seit 2003 richtig schön!"

Wasser im Doktorsee ist wieder "hervorragend"

Rinteln (clb). Grünes Licht für alle Schwimmer und Wassersportler: In diesem Jahr ist die Wasserqualität im Doktorsee (laut der Untersuchungsergebnisse des Landkreis-Gesundheitsamtes)

0000454331-gross.jpg

"hervorragend" - problemlos können sich Badegäste also in die Fluten stürzen. Das bestätigte auch Uwe Deppe, Geschäftsführer der Doktorsee GmbH: "Das Wasser ist zum ersten Mal seit 2003 wieder richtig schön! Wir hoffen, dass es noch möglichst lange so bleibt." In den vergangenen drei Jahren gab es im Doktorsee immer wieder Probleme mit giftigen Blaualgen, die teilweise in extrem hoher Konzentration festgestellt wurden. 2005 kam es sogar zu einer kompletten Sperrung des Badebetriebes, umfangreiche Sanierungsmaßnahmen mussten vorgenommen werden, um die Qualität des Wassers wieder in einen nutzbaren Zustand zu bringen. In den letzten zwei Jahren sind regelmäßig Gewässergutachten erstellt worden, um zu gucken, wie man gegen ein mögliches Algenwachstum vorgehen kann. Verantwortlich für das Wachstum der Algen ist laut Deppe der Nährstoffgehalt im Wasser, dieser wiederum hänge vom Fischbestand ab. "Wir haben mehrere tausend Edelfische und Muscheln ausgesetzt sowie zusätzlich Schilf angepflanzt, damit so das Wasser gefiltert und der See auf natürlichem Wege sauber gehalten wird", erklärt der Geschäftsführer. Solche biologischen Maßnahmen zeigen sich jedoch eher langfristig gesehen als erfolgreich. "Jetzt müssen wir erst einmal gucken, wie es weitergeht", erläutert Deppe. Nur weil der See momentan frei von Algen sei, bedeute das nicht, dass die Situation in vier oder sechs Wochen genauso bleibe. "Und dafür kann ich meine Hand leider nicht ins Feuer legen", so der Geschäftsführer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare