weather-image
17°
Lesertelefon: Kritik zum Qualmen in der Bodega und fehlenden Tafeln

Von Taxinummern und rauchfreien Lokalen

Rinteln (ur). Er sei tief enttäuscht, dass seine Mitteilung vom Vereinsausflug der Dorfgemeinschaft Uchtdorf zum "Backtheater" in der Heide noch nicht veröffentlicht wurde, klagt Willi Böker aus Uchtdorf, nachdem das vermeintliche Fehlen dieses Beitrags auch von anderen Mitreisenden bedauert worden sei. Im Archiv wurden wir fündig - der Artikel erschien bereits am 20. September auf der Vereinsseite. Er kann im Archivband der Geschäftsstelle eingesehen werden.

"Richtig befreit" fühlt sich Dagmar Presse-Requart darüber, dass in den Rintelner Restaurants jetzt fast durchweg rauchfreie Luft geatmet werden kann. Umso mehr bedauert sie, wenn Lokale wie die "Bodega" jetzt auf Drängen hartnäckiger Qualmer einen probeweisen Rückzug ankündigen: "Dabei kann man doch ohne Rauch viel besser erkennen, warum der an sich doch so nette Laden als Sunshine-Bar firmiert!" Gerhard Brunzema aus Bückeburg registrierte in unserem Beitrag über den Festumzug zum 1111-jährigen Bestehen in einer Bildunterschrift die Verwechslung von "Wanst" und "Wams" bei der Beschreibung eines kostümierten Teilnehmers: "Schade, wenn durch solche sprachlichen Sorglosigkeiten die Bedeutung solcher schönen alten Worte völlig in Vergessenheit gerät." Er hat ja so recht - und wir stellen fest: Das Wams verhüllt gegebenenfalls den Wanst! Damit wäre die Bedeutung eindeutig geklärt.. . Andrea Bauwächter aus Hessisch Oldendorf vermisst am Rintelner Bahnhof Hinweise auf die Taxirufnummern. "Früher gab es da mal eine Tafel. Wenn man bei diesem Wetter dort mit dem Zug ankommt, ist es sehr ärgerlich, wenn man dann keinen Wagen erwischen kann."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare