weather-image
21°
V orsitzender Jörg Becker einstimmig wiedergewählt / Noch kein Turnierwart gefunden

"Von der Schach-AG zum Schachklub"

Rinteln (mav). Die Begeisterung für ihren Sport ist den Mitgliedern des Schachklubs Rinteln (SKR) auf den ersten Blick anzusehen: Selbst bei Vereinsbesprechungen dürfen die Schachbretter nicht fehlen und stehen bereit für den ersten Zug. So trafen sich die Mitglieder des SK Rinteln zur Jahreshauptversammlung, durch das Programmgeleitet von Vorsitzendem Jörg Becker.

0000483559.jpg

Besonders stolz präsentierte er den Erfolg von Jan-Hendrik Köritz, der sich für die Deutschen Amateurmeisterschaften, die Ende Mai in Magdeburg stattfinden, überraschend qualifiziert hat. Ebenso lobte er den Einsatz der jüngeren Mitglieder, die sich in der Schule in Schach-AGs engagieren: "Gerade die Motivation für das Schachspielen durch Schul-AGs ist sehr wichtig, da wird oft das Interesse an einem richtigen Schachverein geweckt, so lief das auch bei mir", erinnert sich der Vorsitzende. Bei den Vorstandswahlen wurde Jörg Becker einstimmig wieder zum Vorsitzenden gewählt. Auch bleiben Jan-Hendrik Köritz als Jugendwart, sowie Günter Bürger als Geräte- und Seniorenwart weiterhin tatkräftig im Einsatz. Schwierig hingegen gestaltete sich die Neubesetzung des Postens des Turnierwartes, der erstmal nur provisorischübernommen wird. Die Suche nach einem Hauptverantwortlichen laufe aber auf jeden Fall weiter, so der Vorstand. Einen Pokal erhielten am Abend Thomas Aldag als Vereinsmeister, sowie Werner Lange als Seniorenmeister. Gleich zwei Siege erzielte Günter Bürger im Jahr 2007 und konnte für den ersten Platz im Schnellschach und beim SKR-Pokal geehrt werden. So wie es sich für echte Schachfans gehört, dauerte es nach der Veranstaltung nur wenige Minuten, bis die Schachbretter wieder besetzt waren und der Abend "Zug um Zug" harmonisch ausklang.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare