weather-image
Vorhang auf: Schüler spielen "Mutter Courage" und "Hexenfieber"

Volles Theaterprogramm im Adolfinum

Bückeburg. Insgesamt wirken gut 60 Akteure mit, wenn es rund um das kommende Wochenende im Adolfinum wieder heißt: "Vorhang auf!" Die Jüngsten gehören zum 6. Jahrgang, die Ältesten stehen kurz vor dem Abitur. Für die Technik sorgen die Schüler von Edgar Bruns aus den mittleren Jahrgängen.

Zunächst bringt ein Theaterkurs des 13. Jahrgangs unter der Leitung von Jörg Meier "Mutter Courage" von Bertolt Brecht auf die Bühne. Das Geschäft mit dem Krieg steht im Vordergrund. Ob Marketenderin, Kind oder Koch: Am Krieg kommt keiner vorbei. Ein Kirchenmann findet sich auch leicht in seine Kriegsrolle. Eigene Video-Einspielungen der Schüler sorgen für Verknüpfungen zwischen der Zeit des Dreißigjährigen Krieges und der unfriedlich gewordenen Gegenwart. Die Aufführungen beginnen am Donnerstag und Freitag, 23. und 24. März, um 19.30 Uhr. Um Hexenverfolgung geht es in dem Stück "Luna 7 Hexenfieber" von Volkmar Heuer-Strathmann. Das Projekt, das auf einer Initiative der Schaumburger Landschaft basiert, stellt die Frage nach den Kindern der verbrannten Frauen. Gegen eine unnachgiebige Obrigkeit und ihren wenig geistvollen Teufelswahn werden List, Hilfsbereitschaft und Humor gesetzt. Die Verfolger werden bald selbst verfolgt - von ihren Alpträumen. Gespielt wird am Montag und Dienstag, 27. und 28. März, um 19.30 Uhr im Forum der Schule.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare