weather-image
17°

Volles Haus beim Empfang der Wirtschaft

Bad Münder (jhr). „Ex-Banker wird Bankenretter“, „Rehm rettet Bankenretter“, „Hannes Rehm – Der Überkorrekte“ – Ende Januar war die Berufung des ehemaligen Chefs der NordLB in Hannover, Dr. Hannes Rehm, in die Führungsposition beim Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (Soffin) Thema in allen großen deutschen Tageszeitungen. In Bad Münder bangte Hermann Wessling derweil um den Ehrengast und Hauptredner beim Frühjahrsempfang der Wirtschaftsvereinigung, eben jenen Dr. Hannes Rehm. Doch dann kam die für Wessling erlösende Nachricht: Rehm hält an seiner Zusage fest, lediglich der Termin muss angepasst werden. Morgen wird der Chef des rund 480-Milliarden-Euro schweren Banken-Rettungsfonds im Martin-Schmidt-Saal Antworten auf die Frage: „Finanzmarktkrise – nur ein ökonomisches Problem?“ geben, sein Erscheinen beschert dem Frühjahrsempfang ein bislang unerreichtes Interesse bei hochrangigen Vertretern der Region. Neben den heimischen Vertretern der Landes- und Bundespolitik haben zahlreiche Vertreter von Verbänden und Organisationen ihr Kommen zugesagt. „Bislang mussten wir uns noch nie solche Gedanken um die Platzierung der Ehrengäste in der ersten Reihe machen“, schmunzelt Wessling. Aber auch zahlreiche Mitglieder der Vereinigung haben sich angemeldet, wollen neben der Gelegenheit zum Austausch auch die Gelegenheit nutzen, Rehms Einschätzungen aus erster Hand zu hören.

Hannes Rehm

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare