weather-image
20°
Bezirksliga-Aufsteiger gewinnt das Turnier des VfR Evesen vor dem Gastgeber

Volksbank-Cup für Union Stadthagen VfL Bückeburg nur Dritter

Hallenfußball (peb). Mit einerÜberraschung endete das Sparkassen-Masters-Qualifikationsturnier des VfR Evesen um den Volksbank-Cup in Bückeburg. Den Sieg holte sich das spielerisch und taktisch beste Team der Endrunde. Der SV Union Stadthagen wurde Turniersieger vor dem VfR Evesen, VfL Bückeburg, TuS Niedernwöhren und SV Nienstädt.

Der SV Union Stadthagen gewann verdient den Volksbank-Cup. Fotos

In der Gruppe B dominierte am Sonnabend der VfL Bückeburg. Der Bezirksoberligist gewann alle vier Spiele und holte sich überlegen den Gruppensieg vor dem SV Union Stadthagen. Beide Teams zogen damit in die Endrunde ein. Dritter wurde der FC Hevesen mit sechs Punkten. Das reichte jedoch nicht für die Endrunde. Nienstädt hatte am Freitag siebenPunkte geholt und war damit der beste Gruppendritte. Die Ergebnisse: Gruppe B: Bückeburg - Hevesen 4:2, Union Stadthagen - Rinteln 1:1, Kleinenbremen - Hevesen 1:3, Rinteln - Bückeburg 1:4, Kleinenbremen - Union Stadthagen 1:4, Hevesen - Rinteln 3:2, Bückeburg - Kleinenbremen 5:0, Hevesen - Union Stadthagen 1:5, Rinteln - Kleinenbremen 3:1, Union Stadthagen - Bückeburg 1:4. Tabelle: 1. VfL Bückeburg 12 Punkte/17:4 Tore, 2. SV Union Stadthagen 7/11:7, 3. FC Hevesen 6/9:12, 4. SC Rinteln 4/7:9, 5. TuS Kleinenbremen 0/3:15. Die Endrunde stand ganz im Zeichen des SV Union Stadthagen. Der Bezirksliga-Aufsteiger brillierte durch technisch guten Fußball, hielt sich immer an die taktischen Vorgaben von Trainer Duran Gök und gewann auch das entscheidende Spiel um den Turniersieg gegen den VfR Evesen verdient mit 3:1. Bezirksoberligist VfL Bückeburg enttäuschte in der Endrunde und verzeichnete nur einen Erfolg, der aber zum dritten Platz reichte. Der SV Union Stadthagen kassierte für den Turniersieg neun Masterspunkte, der VfR Evesen sieben, der VfL Bückeburg fünf und der TuS Niedernwöhren drei Punkte. Bester Torschütze des Turniers war Alexander Schröder vom Gastgeber VfR Evesen mit neun Treffern. Zum besten Keeper wählten die Zuschauer Christian Förster vom VfR Evesen. Endrunde: Niedernwöhren - Nienstädt 2:0, Bückeburg - Union Stadthagen 0:1, Evesen - Nienstädt 2:1, Union Stadthagen - Niedernwöhren 4:1, Evesen - Bückeburg 2:0, Nienstädt - Union Stadthagen 0:4, Niedernwöhren - Evesen 1:2, Nienstädt - Bückeburg 1:0, Union Stadthagen - Evesen 3:1, Bückeburg - Niedernwöhren 4:0. Abschlusstabelle: 1. SV Union Stadthagen 12/12:2, 2. VfR Evesen 9/7:4, 3. VfL Bückeburg 3/4:4, 4. TuS Niedernwöhren 3/4:10, 5. SV Nienstädt 3/2:8.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare