weather-image
Verhandlungen mit Genossenschaften / Umsatz dankÖlpreis gestiegen

Volksbank will ihre Warenabteilung verkaufen - mit Standortgarantie

Krankenhagen (wer). Die Volksbank in Schaumburg will ihre Warenabteilung in Krankenhagen verkaufen, den Standort jedoch sichern - verhandelt wird mit zwei Genossenschaften.

Zwar wirft die Warenabteilung leichten Gewinn ab, was vor allem am Tankstellen- und Heizölgeschäft liegt, langfristig will sich die Volksbank indes auf ihre "Kernkompetenzen" konzentrieren. Auch Strukturveränderungen in der Landwirtschaft ließen eine "Eingliederung der Warenabteilung in ein leistungsstarkes genossenschaftliches Unternehmen" sinnvoll erscheinen, sagt Volksbank-Vorstand Joachim Schorling. Ohne dabei den Standort in Frage zu stellen: "Die Warenabteilung in Krankenhagen soll bleiben." Die Volksbank verhandelt verschiedene Verkaufsoptionen, die alle eine Standort- und Arbeitsplatzgarantie beinhalten. Der Verkauf indes sei notwendig, um den wachsenden technischen und qualitativen Anforderungen gerecht zu werden. "Gut vorstellen" kann sich die Volksbank laut Schorling eineÜbernahme durch die Raiffeisen-Landbund in Niedernwöhren. Alternativ sei aber auch die Lippische Hauptgenossenschaft in Lage im Gespräch. Beide Varianten würden derzeit geprüft. Sobald Ergebnisse vorliegen, werde man das Gespräch mit den Landwirten suchen. Die Warenabteilung in Krankenhagen schreibt bisher schwarze Zahlen, allerdings ist derÜberschuss 2005 gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Einem Rohgewinn von 1,13 Millionen Euro (2004) standen 2005 noch 986 000 Euro gegenüber. Vor allem der Bereich Treib- und Brennstoffe erzielte im vorigen Jahr positive Ergebnisse, der Umsatz stieg hier von 10,4 auf 12,5 Millionen Euro, während die landwirtschaftliche Sparte bei 2,9 Millionen Euro auf vergleichsweise geringem Niveau stagnierte. Hauptgrund für die deutliche Umsatzsteigerung im Treib- und Brennstoffbereich ist der Preisanstieg, der Liter-Umsatz dagegen ist leicht rückläufig. Auch wurde dieser Bereich in den letzten Jahren ausgebaut: Die Volksbank hat in die neue Tankstelle an der Extertalstraße und in ein Ölumschlaglager investiert.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare