weather-image
20°
Viertelfinale Endstation für fünf Schaumburger

Vize-Bezirksmeisterschaft für Annika Oestreich

Tennis (nem). Obwohl das Aufgebot des Kreises Schaumburg mit 24 Jungen und Mädchen zahlenmäßig recht umfangreich war, ist das Ergebnis diesmal doch einigermaßen enttäuschend.

So war die Vizemeisterschaft von Annika Oestreich (TC Obernkirchen) bei den Juniorinnen U 12 schon das beste Ergebnis. Oestreich war an Position 2 gesetzt und erfüllte auch die Erwartungen. Mit einem hart erkämpften 6:0/5:7/6:3 gegen Benadetta Wenzel (Hannover 78) spielte sie sich zunächst bis in Halbfinale. Dort gelangte sie durch einen glatten 6:3/6:1-Erfolg gegen Madlen Hartmann (TSV Burgdorf) ins Finale. Hier verkaufte sie sich dann durchaus erfolgreich, musste sich aber am Ende mit 4:6/4:6 gegen die Favoritin Sina Müller (Nienburger TV) geschlagen geben. Immerhin gelangten mehrere Schaumburger noch bis ins Viertelfinale. Victoria Schwarze (TC Meerbeck, U 14) verlor gegen die Meisterin Laura Friedmann (HTV Hannover). Anastasia Dubrovina (GW Stadthagen, U 21) unterlag im Viertelfinale der Vizemeisterin Johanna Blume (TSV Havelse). Sam Bellersen (GW Stadthagen, U 12) unterlag im Viertelfinale dem Bezirksmeister Jonas Kanwischer (RW Barsinghausen). Gojko Trifunovic (SG Rodenberg, U 14) spielte eine Altersklasse höher und verlor gegen den Bezirksmeister Alexander Meyer (HTV Hannover). Erik Volochine (GW Stadthagen U 21) unterlag dort gegen Peter Kleinhans (SV Gehrden) mit 4:6 im dritten Satz.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare