weather-image
17°
Bürger sollen am 19. März Feld und Flur von Unrat befreien / Mittagspause an der Obstwiese

Viele „Hände für Heuerßen“ gesucht

Heuerßen/Kobbensen (gus). Die Bürger der Gemeinde Heuerßen-Kobbensen sollen am Sonntag, 19. März, ihre direkte Umwelt auf Hochglanz polieren. Beinahe wenigstens. Bei der Aktion „Eine Hand für Heuerßen“ geht es um das alljährliche Großreinemachen von Feld und Flur.

Die Aktion „Eine Hand für Heuerßen“ ist für Sonntag, 19. März, geplant. Foto: gus

„An diesem Tag wollen wir unsere Gemeinde auf Hochglanz bringen und zum Beispiel die Gräben von Unrat befreien“, schreibt Bürgermeister Frank Stahlhut in einer Ankündigung. Außerdem sollen die Sportstätten in Heuerßen und Kobbensen für die Freiluftsaison hergerichtet werden.

Mit Säcken, Handschuhen, Greifwerkzeug und sonstigen Utensilien ausgerüstet, ziehen dann möglichst viele Helfer los, hofft der Bürgermeister. Die Treffpunkte „für alle motivierten Bürger“ sind das Dorfgemeinschaftshaus in Kobbensen und die „Alte Schule“ in Heuerßen.

Beginn ist am Sonnabend um 9 Uhr, Schluss ist, wenn sämtlicher Müll aufgesammelt ist beziehungsweise wenn das Bild der Gemeinde den Ansprüchen der Beteiligten genügt.

Wer fleißig mitarbeitet, wird auch belohnt: Für Essen und Getränke sorgt der Bürgermeister. Eine Mittagspause ist an der Schutzhütte auf der Obstplantage bei Heuerßen geplant. „Mitzubringen sind Spaß, Engagement und gute Laune“, schreibt Stahlhut.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare