weather-image
27°
Aufführung in der St.-Nicolai-Kirche Bakede

Viele fleißige Helfer beim Krippenspiel

Bakede. Lina und Bjarne waren schon in ihren Rollen der quartiersuchenden Maria und Josef geschlüpft, als ihnen endlich „eine Krippe im armseligen Stalle“ zugewiesen wurde. Zur Generalprobe waren zahlreiche Besucher nach Bakede gekommen. Heute wird es ernst.

270_008_7812311_lkbm_krippenspiel_gho_0992.jpg

Autor:

Gerhard Honig

Bakede. Lina und Bjarne waren schon in ihren Rollen der quartiersuchenden Maria und Josef geschlüpft, als ihnen endlich „eine Krippe im armseligen Stalle“ zugewiesen wurde. Auch alle anderen Kinder, angefangen beim jüngsten Engel, der dreijährigen Madlen, spielten ihre Rollen mit großer Hingabe. Zur Generalprobe waren zahlreiche Besucher, darunter natürlich viele stolze Eltern, in die St.-Nicolai-Kirche Bakede gekommen.

Die Hirten auf dem Felde hatten im Mittelgang ihr Lager aufgeschlagen, während sich das große Finale – die Geburt Jesu – naturgemäß im Altarraum abspielte. Die Organisation hatten in diesem Jahr Katharina Werner, Michaela Barthel und Silke Petersen übernommen. Seit November haben sie sich jede Woche einmal mit dem „Ensemble“ zum Proben getroffen. Aber auch die Eltern waren nicht untätig, sondern haben ihren Beitrag geleistet. Sie waren für die liebevoll gestalteten Kostüme verantwortlich, während Willi Ott eine wunderschöne hölzerne Krippe gebaut hat.

Pastorin Nathalie Otte bedankte sich während des Gottesdienstes bei allen Beteiligten für ihr Engagement und lud zu den Gottesdiensten an den Festtagen ein. Der Tag stand also ganz in froher Erwartung des Festes: Neben dem Krippenspiel stand das Schmücken der beiden großen Fichten auf dem Programm – ebenfalls unter eifriger Beteiligung vieler Jungen und Mädchen und ihrer Eltern. Die Bäume waren wieder von Harm Jochim aus Egestorf gestiftet und mithilfe der Freiwilligen der Ortswehr aufgestellt worden. In der Gedenkhalle hatte das Kindergottesdienst-Team mit Sabrina Honig, Undine Salzmann, Michaela Hillebrand und Kirstin Siegmund einen Tisch mit allerlei Leckereien zur Stärkung aufgebaut: Heißer Kakao und frisch gebackene Crêpes fanden reißenden Absatz.

Wie in Bakede laden an Heiligabend die meisten Kirchengemeinden zu einem Gottesdienst mit Krippenspiel ein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare