weather-image
21°

VfR Evesen vor Schützenfest gegen SSV Elze

Bezirksklasse (ku). Wer Evesens Trainer Frank Malisius kennt, weiß genau, was er seiner Mannschaft vor dem Heimspiel gegen den Tabellenletzten vom SSV Elze immer wieder eingebläut hat: "Es gibt in dieser hammerharten Saison keine leichten Gegner, auch wenn der Blick auf die Tabelle das Duell eigentlich schon entschieden hat."

Elze liegt abgeschlagen und hoffnungslos auf dem letzten Tabellenplatz, sechs schlappe Punkte aus 17 Spielen, 15:44 Treffer, eine Tordifferenz von 29 Toren! Also gilt für Evesen die alte Regel, am Ende können sich die Jungs nur selber schlagen. Im Hinspiel gab es einen eher mageren 1:0-Erfolg der Malisius-Elf. Das dürfte aber nach dem Rückrundenstart der Platzherren ein äußert schmeichelhaftes Resultat für die Gäste darstellen. Mit dem 4:0 gegen Union Stadthagen und dem 5:0 in Boffzen hat der VfR-Angriff mit neun Toren eine sehr imponierende Rückmeldung aus der Winterpause abgeliefert. Im Lager der Evesener Fans rechnet man also mit einem klaren Heimsieg, einem vorgezogenem Schützenfest gegen den SSV Elze. Spione wollen an der Theke sogar schon etwas von einem zweistelligen Resultat gehört haben. Klar, dass Frank Malisius von derartigem Gerede überhaupt nichts hält, immer wieder nachhaltig vor Überheblichkeit und Unterschätzung des Gegners warnt. Der VfR Evesen kann sein Team der Vorwoche gegen den SSV Elze ins Rennen schicken.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare