weather-image

VfL-Reserve kaum noch zu retten

Kreisliga (seb). Die Reserve des VfL Bückeburg steckt in einer tiefen Krise. Zum einen muss Trainer Michael Prawitt Woche für Woche Klimmzüge machen, um elf Spieler auf den Rasen zu bringen. Zum anderen liegt beim Tabellenvorletzten die Motivation am Boden. In Algesdorf muss ein Dreier her, sonst rückt ein Abstieg immer näher.

"Mir fehlen einfach zu viele Fußballer. Die Ausfälle können nicht kompensiert werden. Aus der Ersten und von den A-Junioren sind wir abhängig, doch sie können uns auch nicht jedes Spiel aushelfen. Die Mannschaft ist nun gefordert, sich aus dem Abstiegssumpf zu ziehen", erklärt der Reservecoach. Über seine Zukunft ist sichPrawitt noch nicht sicher: "Ohne ein Konzept für die Zweite, werde ich wohl im Sommer Schluss machen."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare