weather-image

VfL-C-Junioren von der Rolle 0:5 in Hameln

Jugendfußball (gk). In der C-Junioren-Landesliga kassierte der VfL Bückeburg eine 0:5-Schlappe bei Preußen Hameln 07.

Das Spiel plätscherte in der ersten Viertelstunde ohne nennenswerte Aktionen vor sich hin. Danach überließen die Bückeburger der Preußen-Elf das Mittelfeld, so dass es nur eine Frage der Zeit war, wann diese Nachlässigkeit bestraft würde. In der 23. Minute griff kein Gästespieler den Hamelner Sierag Al-Bardawic ernsthaft an, der aus 20 Metern die Kugel zum 1:0 einschoss. In den zweiten 35 Minuten, die eigentlich spielstarke Zeit der Bültmann-Elf, lief es in den Reihen der Bückeburger nicht rund. Die Abwehr drosch die Bälle nur aus der eigenen Deckung heraus. Vom Mittelfeld war recht wenig zu sehen, so dass die VfL-Spitzen überwiegend in der Luft hingen und am Ende keine Resultatsveränderung zu Wege brachten. Die Hamelner bauten in der 45. Minute durch Daniel Schröder ihren Vorsprung weiter aus. Nach dem zweiten Treffer zeigten sich die Hamelner geistig und körperlich frischer als das nachlassende Bückeburger Team und nutzten wenige Minuten später eine Unaufmerksamkeit in der VfL-Deckung durch Robin Tegtmeier zum 3:0 aus. Als zwei Bückeburger Spieler in der Schlussphase fast zeitgleich je eine Zeitstrafe absaßen, nutzten die Weserstädter das Überzahlspiel und schossen durch Robin Tegtmeier (62.) und Hakan Demir (67.) einen 5:0-Erfolg heraus.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare