weather-image
20°
Stadthagen gewinnt auswärts beim Turnerbund Stöcken 36:35

VfL mit dem Glück des Tüchtigen

Handball (mic). In der Landesliga sicherte sich der VfL Stadthagen mit einem wichtigen 36:35-Erfolgüber den TB Stöcken die ersten Auswärtspunkte und verschaffte sich etwas Luft zum Tabellenkeller der Liga.

"In diesem Match war uns das Glück zugeneigt! Die Begegnung war über 60 Minuten sehr ausgeglichen. Ich muss meiner Mannschaft vor allem in kämpferischer Hinsicht ein riesengroßes Lob aussprechen. Sie hat nie aufgegeben und mit tollem Einsatzwillen überzeugt", resümierte der glückliche VfL-Trainer Werner Eyßer. Der Turnerbund aus Stöcken übernahm sofort die Initiative und lag ständig in Führung. Über ein 7:6 und 13:12 erhöhte der überragende TB-Goalgetter Oliver Kruschewski, der mit allein 16 Tore glänzte, zum 17:13-Zwischenstand. Dabei wirkte die komplette VfL-Deckung mit den beiden Torwarten sehr löchrig und teilweise zerfahren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff markierte Roland Becker den 20:19-Anschlusstreffer. Auch nach dem Wechsel liefen die Stadthäger immer einem Rückstand hinterher. Dabei zeigte die Eyßer-Sieben im Angriff einige gelungene spielerische Aktionen. Dagegen blieb der Deckungsverband weiterhin blass und fand kaum ein Mittel gegen den agilen TB-Torjäger. Stöcken zog über die Stationen 27:24 und 34:31 mit 35:33 (56.) in Front. Zu allem Überfluss verballerte Heiko Wilkening seinen einzigen von sieben Siebenmetern. Coach Eyßer reagierte mit einer Auszeit und ordnete mit Erfolg eine offensive 4:2-Abwehrvariante an. Die TB-Crew kam mit den Vorgezogenen Joachim Becker und "Shorty" Böhlke überhaupt nicht klar. Thomas Kaplanski läutete mit seinem Treffer zum 34:35 die Aufholjagd ein. Der angeschlagene Wilkening, der eigentlich nur noch in der Abwehr eingesetzt wurde, traf zum 35:35-Ausgleich. Das umjubelte Siegtor erzielte Tobias Schöttelndreier. In dieser Phase zeigte VfL-Keeper Nico Eßrich einige Glanzparaden und war ein starker Rückhalt. VfL: Schöttelndreier 8, Wilkening 8, Kaplanski 6, J. Becker 5, Fischer 3, Harting 2, R. Becker 2, Pante 1, Hille 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare