weather-image
13°
MTV Obernkirchen II verliert 22:37

VfL Hameln II schneller, griffiger und spritziger

Handball (mic). Erwartungsgemäß hatten die Bergstädter gegen die Regionalliga-Reserve des VfL Hameln nichts zu bestellen und kassierten eine heftige 37:22-Heimklatsche.

Dabei begeisterten die Weserstädter mit Tempohandball vom Feinsten. Die aufopferungsvoll kämpfenden MTV-Cracks hatten nicht den Hauch einer Siegchance. "Der Gegner war einfach schneller, besser, spritziger, griffiger und im Schnitt 20 Jahre jünger! Zudem fehlte uns im Angriff die nötige Durchschlagskraft", stellte HSG-CoachHerbert Rachow ernüchternd fest. Lediglich in der Anfangsphase konnte das abgeschlagene Schlusslicht der Handball-Landesliga mithalten. Mit vorbildlichem Einsatz erzielte Michael Käthner den 3:3-Ausgleich. Anschließend forcierten die Gäste das Tempo, zeigten ihre Konterqualitäten und zogen über ein 10:5 zur lockeren 19:12-Halbzeitführung davon. Nach dem Wechsel setzten sich die spielstarken Gäste mit variablen Angriffskombinationen immer mehr ab. VfL-Torjäger Björge Full (7 Tore) traf zum 28:15-Zwischenstand. Der Rest war reine Formsache! MTV II: Mevert 3, Krüger 4, Frevert 1, Dreier 2, Ass 2, Käthner 2, Häberli 5, Tonkunas 3.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare