weather-image
30°
Heute Test gegen Polnischen Viertligisten

VfL Bückeburg zerlegt HSC BW Tündern 7:4

Fußball (ku). Nach der nicht gerade berauschenden Vorstellung in Hameln konnte der VfL Bückeburg im zweiten Testspiel gegen den Bezirksoberliga-Neuling HSC BW Tündern eine deutliche Duftmarke setzten. Die Nottebrock-Elf zeigte klare Fortschritte im taktischen und spielerischen Bereich und gewann den Leistungsvergleich deutlich mit 7:4.

Torben Deppe war gegen Tündern gut aufgelegt und erzielte zwei T

Ausschlaggebend ein gut organisiertes Pressing, das die spielstarken Gastgeber immer wieder dazu zwang mit langen Bällen zu operieren, die dann souverän von der Bückeburger Abwehrkette abgelaufen wurden. Im Spiel nach vorne gab es zahlreiche, gute Möglichkeiten, die aber vor allem im ersten Spielabschnitt durch Mustafa, Deppe, Bremer und Stahlhut ungenutzt blieben. Zur Mitte der zweiten Runde verflachte dasbis dahin sehr temporeiche Spiel etwas. Die Bückeburger Torschützen waren Deppe (2), Stahlhut (2), Bremer (2) und Werner per Foulelfmeter. Die Gegentore resultierten aus individuellen Fehlern, mal im Spielaufbau (Bremer), oder durch falsches Stellungsspiel (Porcello). Das nächste Bückeburger Testspiel wird heute Abend um 19.30 Uhr angepfiffen. Der VfL Bückeburg tritt im Barsinghauser August-Wenzel-Stadion gegen den Polnischen Viertligisten Remes Promiien Opalenica, der in der Sportschule ein einwöchiges Trainingslager absolviert, an. Für Timo Nottebrock ist "dieser internationale Vergleich gegen den letzt jährigen Tabellendritten eine ganz reizvolle Aufgabe!"

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare