weather-image
30°

VfL Bückeburg verliert mit 0:1 in Oldenburg

Niedersachsenliga (ku). Die Superserie ist zu Ende. Nicht etwa durch einen klaren Krachersieg des Tabellenführers, am Ende war es ein unspektakuläres Siegtor in der 77. Minute, glücklich, weil ein bisschen begünstigt durch einen Fehlgriff von VfL-Keeper Tim Engler.

Dabei hatten sich die Bückeburger vor der wohl einmaligen Traumkulisse von gut 4000 (!) Zuschauern prächtig verkauft. Timo Nottebrock hatte zunächst Zurückhaltung verordnet, seine Jungs spielten diszipliniert im klassischen 4-4-2-System. Die Gastgeber dabeiäußerst vorsichtig, nach dem Samstagssieg von Lokalrivalen VfL Oldenburg brannte die Luft, eine Niederlage gegen Bückeburg hätte den Wachwechsel an der Spitze bedeutet. Entsprechend wenige Strafraumszenen. Mehmet Koc verzog in der 9. Minute, Tim Engler hielt in der 34. Minute einen strammen Eckel-Freistoß. Bückeburgs beste Szene in der 41. Minute. Sonar Aslan flankt herein, Manuel Stahlhut sieht sich im Abseits, bleib passiv. Alexander Bremer startete sofort durch, kam an den Ball, hörte dann aber trotzdem den unberechtigten Abseitspfiff. Auch in der zweiten Runde einähnliches Bild. Bückeburg allerdings mit etwas mehr Druck. Wieder die erste Szene für die Platzherren, Engler klärte erneut bei einem Freistoß von Eckel, der nicht nur bei Standards eminent gefährlich war. Er klärte kurz darauf bei einer starken Aktion von Alexander Bremer und Manuel Stahlhut. In der 69. Minute Chaos in der Bückeburger Abwehr, Oldenburg mit vier, fünf Torschüssen in Serie, zuletzt drosch Eckel den Ball auf die Ränge. Die Entscheidung in der 77. Minute. Eine lange Flanke segelte in den VfL-Strafraum, Engler klatschte nur ab, Wojcic bedankte sich mit dem frenetisch bejubeltem Siegtor. Am Ende noch zwei gute Remis-Möglichkeiten, Manuel Stahlhut und Torben Deppe scheiterten aber im Abschluss. VfL: Engler, Könemann, Werner, Prange, Thom, Bremer, Stahlhut, S. Aslan (70. Deppe), Tarak, Steininger (86. Kriehn), Mustafa.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare