weather-image
22°
Treffer durch Könemann und Herting

VfL Bückeburg schlägt den Zweiten mit 2:0

Jugendfußball (gk). In der B-Junioren-Niedersachsenliga verlor der Tabellenzweite HSC Hannover sein Heimspiel mit 0:2 gegen den abstiegsgefährdeten VfL Bückeburg.

Die Gericke-Truppe ließ den HSC in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel kommen. Die Viererkette der VfL-Abwehr stand recht defensiv und hielt bis zum Seitenwechsel ein torloses Unentschieden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Gäste noch stärker. Sie erhöhten den Druck und setzten auch das Spiel über die Flügel ein. Diese Bemühungen wurden auch in der 52. Minute belohnt. Bastian Könemann schoss nach guter Vorarbeit von Jacke und Brandt aus 17 Metern zum 1:0 für die Gäste ins lange Eck. Die Hannoveraner wurden nach diesem Rückstand nervös. Wegen Beleidigungen wurden zwei HSC-Spieler (56./67.) mit Zeitstrafen belegt. Dieses Überzahlspiel nutzten die Bückeburger aus, denn Paul Herting erzielte in der 76. Minute nach gelungener Vorarbeit durch Brandt und Könemann mit einem 18-Meter-Flachschuss ins linke Tor- eck da 2:0. In den letzten Spielminuten waren die Residenzler die weiterüberlegene Mannschaft, doch weitere Treffer blieben den Grün-Weißen versagt, die sich aber im Abstiegskampf drei wertvolle Zähler holten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare