weather-image
15°
Wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg aus der Niedersachsenliga

VfL Bückeburg dreht die Partie und gewinnt gegen Soltau 2:1

Jugendfußball (gk). Im Abstiegskampf der A-Junioren-Niedersachsenliga kam der VfL Bückeburg nach einem nervösen Beginn doch noch zu einem verdienten 2:1-Heimerfolg über den MTV Soltau.

Beide Mannschaften boten in der ersten Hälfte ein verteiltes Spiel. Der Aufsteiger aus Soltau stand kompakt in der Abwehr und verlegte sich auf Konterangriffe. Beide Teams kamen nur zu wenigen Möglichkeiten, so dass die Seiten torlos gewechselt wurden. Auch in den zweiten 45 Minuten zunächst ein ausgeglichenes Duell. In der 52. Minutenahm Sokolowski einen langen Ball in der Spitze auf und sein Schuss schlug zur überraschenden 1:0-Führung für den Neuling ein. Jedoch steckten die Grün-Weißen nach dem Rückstand nicht auf. Der Ausgleich fiel in der 65. Minute durch Buruk Burak aus dem Gewühl heraus. Bückeburg entwickelte danach mehr Druck auf das gegnerische Gehäuse und riss auch das Spielgeschehen an sich. Mit einem halbhohen 18-Meter-Distanzschuss ins rechte Eck gelang Valmir Popaj in der 74. Minute das Führungstor zum 2:1 für die Residenzler. In der letzten Viertelstunde ließen die Grün-Weißen noch weitere klare Möglichkeiten aufgrund der eigenen Überlegenheit aus, denn ein höherer Sieg lag klar drin. Mit dem Erfolgüber den Aufsteiger fuhren die Bückeburger im Abstiegskampf drei ganz wichtige Zähler ein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare