weather-image
25°
18:23-Derbyniederlage gegen Auhagen

VfL Bad Nenndorf II wie ein "Hühnerhaufen"

Handball (hga). Der MTV Auhagen hat in der Frauen-WSL-Oberliga das Derby gegen den VfL Bad Nenndorf II zum zweiten Mal in der laufenden Saison für sich entschieden. 23:18 (11:5) setzte sich der MTV in der "VfL-Dorado-Halle" durch.

MTV-Trainerfuchs Saulius Tonkunas zog mit einer Auszeit die Notb

Dabeiüberzeugte auf Seiten des MTV - nach langer Verletzungspause und ohne Training - Torfrau Anda Zimmermann. "Ich meine, wir haben in einem fairen Spiel verdient gewonnen", resümierte MTV-Coach Saulius Tonkunas. "Anda hat hervorragend gehalten", lobte Tonkunas seine Torfrau. Beim VfL sprangen Lisa Finn und Heike Bartels, die erst 30 Minuten vor Spielbeginn angerufen wurde, kurzfristig ein. "In der zweiten Hälfte waren wir ebenbürtig. Auhagens Matchwinner war Torfrau Anda Zimmermann", erklärte VfL-Trainerin Katrin Otte. Der VfL begann katas-trophal, verlor Bälle auf jede denkbare Art und Weise. "Wie ein Hühnerhaufen", bescheinigte Otte, "richtig geworfen haben wir am Anfang nicht." 1:8 lag der VfL schnell hinten, ehe zur Pause wenigstens etwas auf 5:11 verkürzt wurde. Tonkunas bescheinigte seinem Angriff ein "sicheres Spiel". Nach dem Seitenwechselwar der VfL wesentlich besser, kämpfte und kam auf 14:15 heran. In dieser Phase waren die Gäste zu nachlässig, Tonkunas nahm eine Auszeit und brachte die Mannschaft wieder in die Spur. Über 18:15 und 21:17 setzte sich der MTV auf Grund der ersten Hälfte letztlich verdient durch. VfL II: Otte 3, Meike Strahler 3, Bock 3, Sievert-Gattner 2, Bartels 2, Röbbecke 2, Reuter 2, Finn 1. MTV: Bagonaitiene 7, Nicole Moses 6, Katrin Moses 3, Hassink 3, Windheim 2, Hoheisel 2.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare