weather-image
23:25-Heimpleite gegen TSV Anderten II

VfL Bad Nenndorf II mit Abstimmungsproblemen

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf II hat in der Männer-Landesliga weiter an Boden verloren. In eigener Halle unterlag der VfL dem TSV Anderten II 23:25 (15:15).

Mit einem aus drei Mannschaften zusammengesetzten Kader war der VfL in entscheidenden Situationen nicht in der Lage, das Spiel zu drehen. "Es hat sich gezeigt, dass der Kader zusammen gewürfelt ist", meinte VfL-Coach Rainer Hinze. Das Spiel litt unter den daraus resultierenden Abstimmungsproblemen in Abwehr und Angriff. In Hälfte eins lief es zunächst schlecht, 0:3 lag der VfL hinten. Im Anschluss fing sich die VfL-Reserve. Beim 9:9 gelang der Ausgleich, überhastete Angriffe ließen nicht mehr als den 15:15-Pausenstand zu. Beim 18:17 in Hälfte zwei führte der VfL erstmals. Eine schwache Phase beim 19:19 ließ die VfL-Reserve auf 20:23 zurückfallen. Unkonzentriertes Spiel war die Ursache. In der folgenden Schlussphase machte sich deutlich bemerkbar, dass der Kader unter anderem verstärkt durch Raik und Sven Lübke noch nie zusammen spielte. Dabei hatte der VfL die Chance auf eine Wende, vergab einen Siebenmeter und eine dicke Gelegenheit, musste am Ende die bittere Pille der Heimniederlage schlucken. VfL II: Nolte 5, Sven Lübke 5, Brockmann 4, Stille 4, Sieger 2, Kleine 1, Raik Lübke 1, Zhorzel 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare