weather-image
21°

Verliert Lippmann heute Abend ihren Vorsitz im Verwaltungsrat?

Die Ratssitzung findet heute Abend um 18 Uhr im Weserbergland-Zentrum statt.

Hameln (red). Behält  Hamelns Oberbürgermeister Susanne Lippmann den gut dotierten Posten als Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse Hameln oder schlägt die Mehrheitsgruppe aus CDU, Grünen und Unabhängigen einen eigenen Kandidaten vor. Das ist eines der Top-Themen, die heute Abend in der Ratssitzung im Weserbergland-Zentrum diskutiert werden.

Zum Hintergrund: Als Lippmann den Vorsitz übernahm, galt noch das alte Sparkassengesetz, wonach ihr der Posten qua Amt zustand. Nach der Novellierung des Gesetzes 2010, kann nun auch ein anderes Ratsmitglied zum Vorsitzenden des Verwaltungsrates gewählt werden.

Die Mehrheitsgruppe hatte angekündigt darüber nachzudenken, die Möglichkeit, die das neue Sparkassengesetz bietet, auch zu nutzen.

Weitere Themen am heutigen sind die Wahl der Bürgermeister und die Abschaffung des Ortsvorstehers im Ortsteil Rohrsen. Der Antrag der SPD auf Abschaffung des Ortsvorsteherpostens hatte für heftige Diskussionen gesorgt. Jobst Brüggemann, Ortsvorsteher von Rohrsen, wehrte sich gegen die Forderung von Volker Brockmann (SPD) mit dem Argument, dass sich das Modell bewährt habe, zudem sei das Modell kostengünstiger als die Ortsräte mit einem Ortsbürgermeister an der Spitze, so der Christdemokrat.

Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 18 Uhr. Wir informieren Sie am Abend über die aktuellsten Entwicklungen.

Anzeige
Kommentare