weather-image
18°

Verkauft! Land übernimmt Georg-Wilhelm-Haus

Bad Eilsen/Hannover. Großer Moment für die Steuerakademie und die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Braunschweig-Hannover, aber auch für den Kurort: Das Land Niedersachsen hat durch seinen Liegenschaftsfonds das Georg-Wilhelm-Haus gekauft. Es soll nach einem Umbau ab Frühjahr 2012 als Wohn- und Schulungsheim für etwa 70 Studierende genutzt werden. Vor dem Portal der unter Denkmalschutz stehenden und 1809 errichteten Immobilie am Rande des Kurparks fand jetzt die symbolische Schlüsselübergabe statt. Sobald die Ausschreibung für die Gewerke erledigt ist und dem Staatlichen Baumanagement die Angebote vorliegen, soll mit dem Umbau begonnen werden. Als Zielvorgabe für den Bezug nennt die Steuerakademie „Frühjahr 2012".

Georg

Bad Eilsen/Hannover. Großer Moment für die Steuerakademie und die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Braunschweig-Hannover, aber auch für den Kurort: Das Land Niedersachsen hat durch seinen Liegenschaftsfonds das Georg-Wilhelm-Haus gekauft. Es soll nach einem Umbau ab Frühjahr 2012 als Wohn- und Schulungsheim für etwa 70 Studierende genutzt werden. Vor dem Portal der unter Denkmalschutz stehenden und 1809 errichteten Immobilie am Rande des Kurparks fand jetzt die symbolische Schlüsselübergabe statt. Sobald die Ausschreibung für die Gewerke erledigt ist und dem Staatlichen Baumanagement die Angebote vorliegen, soll mit dem Umbau begonnen werden. Als Zielvorgabe für den Bezug nennt die Steuerakademie „Frühjahr 2012".
„Dass es heute zu diesem Termin kommt, hätten noch vor sechs Monaten wahrscheinlich die wenigsten von uns gedacht", meint Joachim Binczik. Um so erleichterter ist der Leiter der Steuerakademie Niedersachsen nun, dass der Kaufvertrag unter Dach und Fach ist. „Über den Preis haben wir Stillschweigen vereinbart", sagt Harald Hiemesch. Gleichwohl freut sich der DRV-Justitiar, „dass unser langjähriger Nachbar das Gebäude in einen ansprechenden Zustand (zurück-)versetzen wird". Das Land will in den Umbau laut Binczik „gut zwei Millionen Euro" investieren. Die Sanierung der bröckelnden Außenfassade soll zwischen 100 000 und 200 000 Euro kosten.
Das Georg-Wilhelm-Haus soll in allen seinen drei Geschossen, also dem Erdgeschoss und den beiden oberen Stockwerken, von der Steuerakademie genutzt werden - am wichtigsten jedoch ist das Erdgeschoss. „Dort", sagt der Akademieleiter, „wollen wir 20 Quadratmeter große Zimmer per Durchbruch zu 50 Quadratmeter großen Lehrsälen machen." Beherbergen soll das Erdgeschoss darüber hinaus sämtliche Funktionsräume des Objekts - also Büros und Besprechungszimmer, einen Raum mit Kopierer und Getränke-/Snackautomaten sowie diverse Einzelzimmer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare