weather-image
Elektronische Bestandserhebung gilt ab 2008 / Sparkasse hat Lösung

Vereinsverwaltung online - mit SPG-Verein

Landkreis. Ab 1. Januar 2008 sind alle Vereine verpflichtet, ihre jährliche Bestandserhebung und die Pflege ihrer Vereinsdaten auf elektronischem Weg vorzunehmen. Über die Möglichkeiten, dieser Pflicht nachzukommen, informierten Kreissportbund und Sparkasse Schaumburg jetzt in einer gemeinsamen Veranstaltung. 33 Vereine waren durch ihre Vertreter anwesend. Ihnen präsentierte die Sparkasse die eleganteste Form, der "Online-Berichts pflicht" nachzukommen: das PC-Programm "SPG-Verein". Die Begrüßung seitens des Kreissportbundes machte Ulrich Karcher, dort zuständig für die Mitgliederverwaltung.

"Die Vorteile des Programms liegen auf der Hand", referierte Stefanie Umbach, zuständig in der Sparkasse Schaumburg für das Vereinsverwaltungsprogramm. "Die Wünsche an eine wirksame technische Unterstützung der in den allermeisten Fällen ehrenamtlich tätigen Vereinsvertreter sind uns sehr wohl bekannt und bewusst, sie sind klar und nachvollziehbar." Sie werden durch das Programm allesamt abgedeckt: einfache Abwicklung der Mitgliederverwaltung, belegloser Einzug der Mitgliedsbeiträge, einfache Weiterleitung der Beitragsdatei per Online-Banking, elektronische Bestandserhebung auf Knopfdruck, jahrgangsweise Sortierung der Daten, schnelles und sicheres Einlesen der Datenüber die Intrnet-Seite des Landessportbundes. Viele Vereine haben bisher schon Excel-Lösungen im Einsatz. Damit mache das Umsteigen keine zusätzliche Arbeit, so Umbach, "denn ein Importmodul macht den Datentransfer in ,SPG-Verein' schnell, einfach und sicher". Alle Vereine, die ihre Bestandserhebung bisher noch papiergebunden an den LSB weitergeleitet haben, sollten jetzt handeln, denn die Online-Pflicht kommt unwiderruflich. Alle Vereine, die bis zum 28. Februar das Programm "SPG-Verein" ordern, erhalten bei der Sparkasse Schaumburg einen Vorzugspreis von 49 Euro. Regulär kostet das Programm 99 Euro. "99 Euro sind schon ein sehr vorteilhafter Preis am Markt", unterstrich Umbach. "Um aber unsere heimischen Vereine und die vielen ehrenamtlich tätigen Menschen in den Vorstandsämtern wirksam zu untersützten, haben wir uns zu dieser Aktion entschlossen."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare