weather-image
CDU-Ortsverband Steinbergen startet in seine neue Amtszeit / Hans Gerd Depping bleibt Vorsitzender

Veranstaltungen ausweiten und neue Mitglieder gewinnen

Steinbergen (rd). Tatkräftig, engagiert und teilweise neu aufgestellt ist der CDU-Ortsverband Steinbergen bei seiner Hauptversammlung im "Steinberger Hof" in die nächste zweijährige Amtszeit gestartet. Vorsitzender Hans Gerd Depping und die zwanzig Anwesenden konnten den "frischgebackenen" Landtagsabgeordneten dieser Region, Otto Deppmeyer, den Stadtverbandsvorsitzenden Veit Rauch und die Steinberger Fraktionsvorsitzende Helga Gruhler begrüßen.

Der neue Vorstand des CDU-Ortsverbandes Steinbergen mit Veith Ra

Deppmeyer, der bei bester Launeüber seine ersten Amtswochen in der Landesregierung berichtete, bekräftigte den schon seit einigen Jahren eingeschlagenen Sparweg des Niedersächsischen Landtages, der schon sichtbare Erholungszeichen für das Land dokumentiert. Nach wie vor hält man daran fest, die Schuldenmacherei vergangener Jahre kontinuierlich weiter zurückzufahren, sodass schon sehr zeitnah das Ziel eines ausgeglichenen Landeshaushaltes erreicht sein wird. Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden Hans Gerd Depping (Vorsitzender), Detlef Baum (stellvertretender Vorsitzender) sowie Elke Wessel-Baum, Gunther Dieterich, Heinz Rinne und Horst Requardt (Beisitzer) in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Schatzmeister wurde Udo Schobeß nach zweijähriger Pause erneut in dieses vorher von ihm langjährig bekleidete Amt gewählt. Ute Schobeß übernahm erstmalig das Amt der Schriftführerin und Ute Borrmann das Amt einer Beisitzerin. Als Kassenprüfer wurden Helga Gruhler und Horst Legowski gewählt. Depping sieht damit die Steinberger CDU wieder bestens aufgestellt und zu neuen Taten bereit. Nach wie vor liegt derzeit sein Hauptaugenmerk auf derüberparteilichen Zusammenarbeit mit der Dorfgemeinschaft und den örtlichen Vereinen. Hier wird sich die CDU verstärkt neben örtlichen Problemlösungen einbringen. "Unser Verband war noch vor einigen Jahren mit einer der stärksten Ortsverbände in Schaumburg", erklärt Depping. "Der heute gewählte Vorstand wird keine Bemühungen auslassen, neue CDU-Mitglieder zu gewinnen und Überzeugungsarbeit für Steinbergen zu leisten." Neben einer besseren Mitgliederinformation versteht er darunter auch eine Veranstaltungsausweitung. Bei noch so großem Engagement sei das allerdings auch davon abhängig, dass die Treffen von den Parteifreunden und deren Familien angenommen und besucht werden. Für diesbezügliche Vorschläge habe er immer ein offenes Ohr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare