weather-image
17°
Tayfun Dizdar und Haki Popaj per Elfmeter die SV-Torschützen

Union Stadthagen feiert 2:1-Sieg

Bezirksliga (jö). Der SV Union Stadthagen feierte gestern einen 2:1-Erfolg gegen den TV Jahn Leveste.

Der SV Union Stadthagen war in der ersten Halbzeit die klar spie

Das 2:1 war aufgrund der ersten Halbzeit verdient. Stadthagen war dieüberlegene Mannschaft. Nach der Pause schwanden beiden Mannschaften die Kräfte. Union ließ schon zu Beginn keine Zweifel an seinen Erfolgsabsichten aufkommen. Der Start der Platzherren war munter, die Schüsse von Imam Al Bardawil (14.) und Haki Popaj (22.) nicht ungefährlich. Die 1:0-Führung in der 35. Minute spielte sich Union schön heraus: Yasin Korkmazyigit und Imam Al Bardawilbereiteten vor, Tayfun Dizdar vollendete. Das 2:0 in der 41. Minute entstand aus einer ähnlichen Szene. Als Imam Al Bardawil erneut von Yasin Korkmazyigit angespielt wurde, grätschte der mit Gelb vorbestrafte Ex-FCer Feyzi Tarak hinein. Der Schiedsrichter gab Elfmeter, verzichtete aber auf einen Platzverweis. Haki Popaj verwandelte den Strafstoß. Kurz vor der Pause verkürzte Leveste auf 2:1, ebenfalls mit einem Elfmeter, den Ugur Cakir verursacht hatte. Routinier Christian Gilica nutzte die Chance auf den Anschlusstreffer. Leveste besaß in der ausgeglichenen zweiten Halbzeit zwar mehr Spielanteile als vorher, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Bei Union war es ähnlich. Zum Entsetzen des Platzwartes beackerten beide Mannschaften meistens einen begrenzten Raum im Mittelfeld. Es blieb beim 2:1 der Platzherren. Union: Schneider, Valmir Popaj, Duran, Chalil, Cakir, Haki Popaj, Dizdar, Akkus, Korkmazyigit (70. Altunsöz), Al Bardawil (80. Hoffmeyer), Selim Kilinc (75. Selcuk Kilinc).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare