weather-image
Schwerer Unfall gestern Nachmittag auf der B 217 / Fahrer von Tanklastzug kann im letzten Moment stoppen

Ungebremst auf haltendes Auto – drei Verletzte

Hasperde/Flegessen (tis). Bei einem folgenschweren Auffahrunfall auf der B 217 an der Abzweigung nach Flegessen wurden gestern Nachmittag drei Personen verletzt, darunter eine ältere Einwohnerin aus Bad Münder schwer. Ihr Ehemann (85) war ungebremst auf ein bei Rotlicht an der Ampel haltendes Auto aufgefahren.

Drei teilweise schwer Verletzte hat dieser Unfall gestern auf de

Gegen 14.40 Uhr hatte ein Citroen C 4 mit einem 58-Jährigen aus Springe sowie zwei kleineren Kindern aus einer Betreuungsgruppe auf dem Rücksitz auf der rechten Fahrspur Richtung Hameln bei Rot gestoppt. Das wurde vermutlich von dem nachfolgenden 85-jährigen Münderaner übersehen. Mit seinem VW Golf rammte er den stehenden Citroen ungebremst und schleuderte ihn in die Fahrspur Richtung Flegessen. Der Golf wiederum kam über die gesamte Fahrbahnbreite nach links von der Straße ab und blieb auf einem Fußweg kurz vor einem Ampelmasten stehen. Zum Unfallzeitpunkt bog zudem ein mit Heizöl beladener Tankwagen bei grüner Ampelphase nach links Richtung Flegessen ab. Der Fahrer konnte seinen Lkw gerade noch vor dem Citroen stoppen, der plötzlich seine Fahrspur blockierte.

Die medizinische Versorgung der Verletzten übernahmen der Notarzt Bad Münder und die Teams von zwei DRK-Rettungswagen aus Bad Münder und Hameln. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Beifahrerin im Golf nach Polizeiangaben schwer, ihr Ehemann als Fahrer leichter verletzt. Auch der Fahrer des Citroen erlitt leichte Verletzungen, die Kinder in seinem Wagen kamen mit dem Schrecken davon. Während der Rettungsarbeiten war die B 217 durch die Polizei halbseitig gesperrt worden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare