weather-image
15°
Zu Weihnachten gibt es oft besonders leckere Nachspeisen

Und zur Krönung ein Dessert

Für die einen ist es die Krönung eines Menues, für die anderen ein zusätzliches Plus auf dem Kalorienkonto. An Festtagen darf aber geschlemmt werden. Wenn nicht dann, wann sonst? Und die Gastronomen kreieren gerade zu Weihnachten ganz besonders leckere Nachspeisen.

270_008_5000931_gast_112_2611_djd_Bielelfeld_Marketing.jpg

Ob Pudding oder Vla, Götterspeise, Tiramisù, Kuchen und Torten, Crêpes, Kompott, Früchte, Crème, Speiseeis, Gebäck oder Quarkspeise – sie alle gelten als Dessert und werden zu Weihnachten gerne aufgepeppt: Zum Beispiel mit Zimt, Kardamom und Ingwer, Orangen, Marzipan oder Gewürznelken – all das, was weihnachtlich schmeckt, findet sich in der Nachspeise wieder.

Da auch Torten und Kuchen als Dessert zählen, stehen diese ganz weit oben auf der Liste der süßen Nachspeisen. Ein Tipp: Viele Gastronomen öffnen auch zur Kaffeezeit. So kann man zwischen Hauptgang und Süßem einige Zeit vergehen lassen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare