weather-image
17°

U 3-Betreuung im Deckberger Kindergarten

Deckbergen (clb). Für den geplanten Anbau an den Kindergarten Deckbergen hat die Rintelner Stadtverwaltung einen Förderantrag beim Amt für Landentwicklung gestellt. Das hat Hauptamtsleiter Ulrich Kipp den Anwesenden in der jüngsten Sitzung des Ortsrates Deckbergen-Schaumburg-Westendorf mitgeteilt.

Die Dienststelle verlange eine langfristige Garantie zum Weiterbetrieb des Kindergartens durch die Stadt Rinteln. Dazu sei jedoch eine vertragliche Vereinbarung zwischen Stadt und Kirche erforderlich. Der Rintelner Verwaltungsausschuss, schilderte Kipp, habe in seiner Sitzung am 3. April dem Gestattungsvertrag jedoch nur unter der Voraussetzung zugestimmt, dass sich die Kirche bereit erkläre, gemäß der gesetzlichen Bestimmungen und auf Wunsch der Stadt Rinteln, auch Kinder unter drei Jahren aufzunehmen. Jetzt hat das Kirchenkreisamt Wunstorf - im Auftrag des Deckberger Kindergartens - mitgeteilt, dass der Kindergarten nach Abschluss der baulichen Erweiterung auch altersübergreifende Gruppen einrichten wird. Jedoch nur unter der Voraussetzung, dass die vom Land Niedersachsen geforderten baulichen Bedingungen (Installation einer Babytoilette und eines feststehenden Wickeltisches) erfüllt werden. Die dazu erforderlichen Investitionskosten werden die Kirchengemeinde und der Kirchenkreis tragen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare