weather-image
24°
TV Bergkrug II gewinnt in Stelingen / Befreiungsschlag der zweiten Lindhorster Mannschaft mit zwei Erfolgen

TVB-Youngster behalten kühlen Kopf und siegen 100:96

Basketball (rh). In Hoya konnte die TS Rusbend ihre vielleicht letzte Chance auf einen Aufstiegsrang in der Bezirksliga nicht nutzen. Die Turnerschaft verlor mit 70:82. Einen Riesensprung nach vorne machte dagegen die zweite Herrenmannschaft des TuS Lindhorst, die ihre beiden Auswärtsspiele in Neustadt und in Bassum gewann. Mehr zu kämpfen als ihr lieb war hatte die TVB-Reserve beim mühevollen 100:96-Sieg in Stelingen.

Philipp Humke und Co. mussten in Stelingen lange zittern, doch m

Bezirksliga Herren: RV Hoya - TS Rusbend 82:70 (40:35). Nach einem verschlafenen ersten Viertel (8:19) kam die Turnerschaft in Hoya besser ins Spiel. Dabei konnte die Mannschaft besonders kämpferisch überzeugen und mit zwei gewonnenen Vierteln die Führung übernehmen. Im Schlussabschnitt eines hart geführten Spieles, musste die TS auf Martin Hoffmeister und Didier Tounkap foulbelastet verzichten. Jetzt machte sich auch das Fehlen zweier Leistungsträger deutlich bemerkbar. Das entscheidende letzte Viertel wurde mit 15:25 abgegeben. Trotz der Niederlage zeigte die neuformierte Mannschaft gute Ansätze. TSR: Mennecke 7, Barth, Hoffmeister 8, Tounkap 11, Feld, Stefan März 2, Lars Schierhorn 38, Suchland, Christian März 4, Bernd Schierhorn. TSV Stelingen - TV Bergkrug II 96:100 (48:44). Nicht wieder zu erkennen gegenüber dem Hinspiel war der TSV Stelingen in eigener Halle. Er lieferte dem favorisierten Gästen einen offenen Schlagabtausch bis zur Schlusssirene. Wie reif und abgezockt die Helpsener Jugendlichen inzwischen geworden sind, bewiesen sie dann in der Schlussphase. Als alles hektisch und unübersichtlich zu werden drohte, bewiesen sie klaren Kopf und sicherten sich mit einem 8:0-Lauf den Sieg. TVB II: Sebastian Rösler 31, Zimny 26, Humke 26, Sven Busche 13, Stahlhut 2, Sascha Rösler 2, Heckmann, Benedix, Florian Brinkmann. TSV Neustadt II - TuS Lindhorst II 68:85 (26:35). Sechs, der acht Lindhorster Spieler trafen in diesem wichtigen Spiel zweistellig. Nicht nur das zeugt von einem neuen Stil der TuS-Mannschaft, die in dieser Besetzung ihren dritten Auftritt hatte. Da passte vieles zusammen, auch in der Defensive. Bis zur Pause erlaubte Lindhorst den Gastgebern nur ganze 26 Punkte. Stark im Aufbau Holger Hempelt und Oleg Burhanau, im Abschlussüberragte Marco Gallmeier und in der Schlussphase auch Boris Radevic. TuS II: Oleg Burhanau 13, Radevic 12, Herber 13, Gallmeier 20, Sädtler 2, Hamann 13, Hempelt 12, Christian Bednareck. TSV Bassum - TuS Lindhorst II 77:92 (33:51). Ohne Holger Hempelt und Marco Gallmeier, dafür wieder mit Uwe Diekmann und Vogel glänzte der TuS in Bassum besonders durch Offensivaktionen. 51 Punkte in der ersten Halbzeit zeugen davon. Nach der Pause wurde die TuS-Reserve dann doch in der Abwehr zu nachlässig. Im Angriff allerdings trafen Christian Bednareck und besonders Marc Hamann von der Dreierlinie nach wie vor nach Belieben. TuS II: Herber 8, Oleg Burhanau 10, Diekmann 17, Vogel 2, Radevic 1, Sädtler 6, Hamann 37, Christian Bednareck 11. Jugend-Bezirksoberliga: U 18 ml.: TSV Neustadt - TS Rusbend 55:86 (25:40). Die Turnerschaft machte einüberlegen geführtes Spiel mit einem starken dritten Viertel zu. Anfängliche Probleme mit der Neustädter Zonenverteidigung wurden nach und nach beseitigt. Eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen überforderten Gegner. TSR: Schierhorn 31, Barth 19, Suchland 15, Claes 11, Prasohn 6, Busch 2, Deppermann 2, Ward. U 18 wbl.: SG Bückeburg/Rusbend - Heeßeler SV 83:45 (40:19). Nach leichten Anfangsschwierigkeiten (erstes Viertel ging mit 13:15 verloren) setzten sich dieüberlegene Spielweise und die bessere Technik der Gastgeberinnen klar durch. Ein starkes zweites Viertel (27:4) brachte bereits die Entscheidung. SG: Alexandra Keich 11, Köse 11, Alija 28, T. Colak 4, Busch 4, K. Colak 8, Fischer 11, Hansel 3. Weitere Jugendergebnisse: U 18 ml.: TuS Sulingen - TuS Lindhorst 70:69; U 16 ml.: VfL Bückeburg - UBC Hannover 88:26; U 16 wbl.: Post Stadthagen - TK Hannover 52:58; U 12 ml.: Lehrter SV - TV Bergkrug 28:57; U 10: CVJM Hannover - TV Bergkrug 96:10.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare