weather-image
24°
Heimspiele gegen Lüneburg und Walsrode / Auch VG Hagenburg zu Hause

TV Bergkrug auf dem Weg zur Spitze Mit Doppelsieg auf Rang zwei springen

Volleyball (seb). In der Frauen-Oberliga empfängt der TV Bergkrug am Sonnabend um 15 Uhr in der Kreissporthalle in Helpsen die Mannschaften der SVG Lüneburg und TV Jahn Walsrode. Die Verbandsliga-Männer der VG Hagenburg haben am Sonnabend um 15 Uhr ebenfalls Heimrecht gegen die SG Unterlüß/Suderburg und TuS Vahrenwald II. Gespielt wird in der Hagenburger Sporthalle.

Nur mit einem guten Blockspiel können die TVB-Frauen erfolgreich

Oberliga Frauen: TV Bergkrug - SVG Lüneburg, TV Bergkrug - TV Walsrode. Mit einem Doppelerfolg könnte das Team von Trainer Ole Widderich einen erheblichen Sprung in der Tabelle machen. Zurzeit belegt der Aufsteiger den sechsten Rang, mit vier Punkten mehr könnte der TVB bis auf den zweiten Platz klettern. Die Aussichten dafür sind nicht schlecht. Bergkrug zeigte beim 3:1-Erfolg in Nienhagen eine tadellose Leistung und schöpfte neues Selbstbewusstsein. Die beiden Gegner sind völlig unbekannt. Allerdings dürfte das erste Match gegen den Tabellendritten deutlich schwerer werden, als die zweite Partie gegen das Tabellenschlusslicht. Zuspielerin Isabelle von Götz steht nicht zur Verfügung. Dafür kommt Claudia Wehmeier zum Einsatz. "Lüneburg schwächelte zuletzt auswärts, unterlag in Salzgitter. Walsrode hat zwar erst ein Spiel gewonnen, doch als Neuling dürfen wir kein Team unterschätzen", weiß Libero Gesa Busche. Verbandsliga Männer: VG Hagenburg - SG Unterlüß/Suderburg, VG Hagenburg - TuS Vahrenwald II. Unterschiedlicher könnten die Gegner für die Kleinelsen-Truppe nicht sein. Während der TuS Vahrenwald mit 16:2-Punkten Spitzenreiter ist, rangiert die SG Unterlüß ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz. Deshalb hat Trainer Bernhard Kleinelsen das Ziel auch klar formuliert: "Ein Sieg ist Pflicht." Die VG ist alsTabellenvierter mit 12:6-Punkten auf einem guten Weg zum Klassenerhalt. "Wir müssen aufpassen, dass wir Suderburg nicht unterschätzen", sieht Mittelblocker Ralf Seland aber durchaus Gefahren. Personell sieht es bei der VG auf den ersten Blick wieder etwas rosiger aus, doch mit Michael Korte fällt weiterhin ein zuverlässiger Scorer im Außenangriff aus. Zudem wird voraussichtlich Manuel Kläfker fehlen, denn dessen Bezirksliga-Damen spielen in Langenhagen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare