weather-image

TSV Hagenburg vor der Meisterschaft

Bezirksklasse (jö). Es ist schon seltsam: Dass der TSV Hagenburg Meister wird, steht außer Frage. Die Mannschaft von Günter Blume hat zwei Spieltage vor Schluss sechs Punkte Vorsprung und ein um 16 Tore besseres Torverhältnis.

Das ist in der Praxis vom Zweitplatzierten TSV Wetschen nicht mehr einzuholen - in der Theorie aber schon. So musste Staffelleiter Gerhard Zidorn am Samstag wieder abreisen, ohne den TSV Hagenburg als Meister ehren zu können. "Irgendwie wusste keiner, ob wir nun feiern können oder nicht", berichtete Sprecher Uli Klinger. Am Sonntag kann der TSV Hagenburg aber den letzten Hauch von Restrisiko beseitigen. Günter Blumes Truppe spielt beim SC Marklohe und braucht einen Punkt, damit Gerhard Zidorn endlich zur Tat schreiten kann.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare