weather-image
17°
6:1-Sieg gegen den Tabellenletzten / SV Nienstädt gewinnt in Hevesen 3:2 / Engern verliert in Rehren A.R. 0:3

TSV Extenüberrollt Bückeburg II und ist Herbstmeister

Kreisliga (luc). Durch einen 6:1-Erfolgüber Schlusslicht VfL Bückeburg II sicherte sich der TSV Exten am letzten Hinrundenspieltag die Herbstmeisterschaft in der Fußball-Kreisliga.

TSV Bückeberge - SC Deckbergen-Schaumburg 0:3. Erst durch den Treffer von Frank Stasitzek zum 0:1 in der 42. Minute wachte der Gastgeber aus seinem Tiefschlaf in der ersten Halbzeit auf. Nach dem Seitenwechsel war der TSV gegenüber der ersten Halbzeit nicht wieder zuerkennen. Der Gast zog sich in die eigene Hälfte zurück und versuchte immer wieder mit Konterangriffen zum Erfolg zu kommen. In der 83. Minute schloss Nils Baule einen Konterangriff mit dem Treffer zum 0:2 ab. In der Schlussminute war Frank Stasitzek zum 0:3-Endstand erfolgreich. TuS Lüdersfeld - TSV Liekwegen 1:2. In einer kampfbetonten Begegnung, in welcher der Gastgeber bei zwei, der Gast bei einem Lattenschuss Pech hatte, brachte Jens Cording den TSV per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung (8.). Mit einem unhaltbaren Kopfballtreffer war Jens Fahlbusch zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (33.). Durch den Treffer zum 1:2 durch ein Eigentor von Sebastian Harm (42.) stand der letztlich nicht unverdiente Liekweger Auswärtserfolg bereits zu Pause fest. FC Hevesen - SV Nienstädt 2:3. Spielertrainer Marco Blana (7.) brachte den Tabellenvorletzten gegen den Tabellenzweiten aus Nienstädt früh mit 1:0 in Führung. Der starke Gast kam nur fünf Minuten später durch Torben Brandt zum 1:1-Ausgleich. Tim Schwarze (18.) erzielte die Nienstädter 2:1-Führung. Durch Stefan Horstmann (45.) führte der Gast nach einer überlegen geführten ersten Halbzeit zur Pause verdient mit 3:1. Der Gastgeber konnte konnte durch Michael Lehmann (72.) nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen. TSV Algesdorf - SC Auetal 4:1. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff ging der Gastgeber durch Daniel Krause mit 1:0 in Führung. Mit einem unhaltbaren Schuss genau neben den Pfosten erhöhte David Glawion (60.) auf 2:0. In der 77. Minute schloss Daniel Krause einen Alleingang mit dem Treffer zum 3:0 ab. Der Gast konnte durch einen von Frederik Meyer verwandelten Foulelfmeter auf 3:1 verkürzen (89.), doch bereits imGegenzug krönte Geburtstagskind Daniel Krause seine überragende Leistung mit dem dritten Treffer zum 4:1-Endstand. MTV Rehren A.R. - SV Engern 3:0. Eine Halbzeit lang bestimmte der MTV Rehren A.R. eindeutig die Begegnung gegen den SV Engern. Nach dem der Gästetorwart einen Schuss nur abprallen lassen konnte, war Mike Sieker zur Stelle und staubte zum 1:0 ab (15.). Im Anschluss an eine Ecke war Sandy Röhrbein per Kopfball zum 2:0 erfolgreich (20.). Durch den Treffer zum 3:0 von Ralf Hardekopf, der völlig freistehend einschoss (43.), stand das Endergebnis bereits zur Pause fest. Nach dem Seitenwechsel verwaltete der MTV gegen einen nun stärker aufspielenden Gast die Führung bis zum Abpfiff. TSV Exten - VfL Bückeburg II 6:1. Eine Halbzeit lang konnte der Gast die Begegnung beim Spitzenreiter in etwa ausgeglichen gestalten. Bereits in der 8. Minute erzielte Andreas Kramer per Hacke aus Nahdistanz die 1:0-Führung. Nach einem Pass von Dennis Luthe erzielte Joachim von Meien die 2:0-Pausenführung (13.). Nach einer Flanke von Andreas Kramer erhöhte Dennis Luthe (55.) auf 3:0. Nur drei Minuten später war Matthias Appel zum 4:0 erfolgreich. Dennis Papenheim (59.) erzielte den Bückeburger Ehrentreffer. In der 72. Minute musste der Bückeburger Arkadius Chwalek nach einer Roten Karte den Platz verlassen. Nur zwei Minuten später folgte ihm sein Mannschaftskamerad Adam Jakowiak nach einer Ampelkarte. Den aus dieser Situation heraus gegeben Foulelfmeter verwandelte Lars Anke zum 5:1. Eine Minute vor dem Abpfiff stellte Joachim von Meien den auch in dieser Höhe verdienten 6:1-Endstand her. TuS Riehe - TuS Sülbeck 1:1. Der Gastgeber, der eine Vielzahl guter Möglichkeiten vergab, lag zur Pause durch einen Treffer von Slavisa Popadic (30.) mit 0:1 zurück. Trotz einer Ampelkarte für Ruben Rehage (77.). blieb die Rieher Mannschaft weiterhin spielbestimmend. Sie konnte durch Lars Hausmann per Handelfmeter (82.) jedoch nur noch zum 1:1-Endstand ausgleichen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare