weather-image
17°

TSV Algesdorf zuhause gegen HSC Tündern

Bezirksliga (jö). Vor einer schweren Aufgabe steht der TSV Algesdorf im Nachholspiel gegen den spielstarken HSC Tündern. Der VfR Evesen tritt beim Koldinger SV an.

TSV Algesdorf - HSC Tündern: Die junge Mannschaft des Tabellendritten aus Tündern hat fußballerisch das größte Potential in der Bezirksliga, setzt ihre Fähigkeiten allerdings häufig nicht in messbaren Erfolg um. "Wir brauchen einen unglaublich guten Tag, um gegen diese Mannschaft eine Chance zu haben", weiß Volker Krause. Der neue TSV-Trainer wird es mit einer gepflegten Hinhaltetaktik und einer massiven Abwehr versuchen. "Die Null muss möglichst lange stehen", fordert Volker Krause. Den Kampf um den Klassenerhalt hat er noch nicht aufgegeben. "Die nächsten Wochen sind entscheidet", weiß er. Koldinger SV - VfR Evesen: VfR-Trainer Frank Malisius geht fest davon aus, dass das Spiel in Koldingen ausgetragen wird, weil sich der Drittletzte auf dem schwierigem Untergrund auf dem Platz an der Redener Straße Chancen ausrechnet. "Für uns wäre es kein Problem", sagt Malisius, "wir sind gut vorbereitet." Ähnlich wie bei fast allen Mitbewerbern mangelt es aber an Spielpraxis. In diesem Punkt ist Frank Malisius unsicher, zumal der Einsatz wichtiger Spieler in Frage steht. Carsten Krause und Ercan Adsiz sind angeschlagen, Ralf Büscher und Dimitri Bujmov waren in der Woche krank. Malisius hofft aber, dass zumindest Ralf Büscher bis Sonntag wieder fit ist. Der Bus fährt um 12.45 Uhr vom Sportheim ab.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare