weather-image

Treffpunkt für alle auf der Schimmelwiese?

Bückeburg (rc). Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt hat ein Auge auf die Schimmelwiese zwischen Jägergang und Reitweg hinter der alten Remise im Schlossareal geworfen. Geht es nach einem von ihrem Mitglied Albert Brüggemann eingebrachten Antrag, soll auf dieser Wiese ein Spielplatz für alle Generationen in der Kernstadt gebaut werden. Sowohl für Kinder und Erwachsene gebe es in der Kernstadt keinen Bereich, wo sie zusammenkommen könnten, um zu spiele n oder zu klönen. Spielgeräte, Boulebahn, Allwetterschach, Sitzgruppen und noch vieles mehr sollen nach den Vorstellungen der SPD dort entstehen, wie kürzlich im Ausschuss Jugend und Familie vorgestellt wurde. Der Ausschuss zeigte sich grundsätzlich einverstanden, diese Pläne sollten weiterverfolgt werden. Malte Bolanz (CDU): "Wir brauchen so etwas in der Kernstadt."

Allerdings gibt es einen großen Haken: Die Schimmelweise gehört der Fürstlichen Hofkammer, die sich mit einer Verpachtung oder gar einem Verkauf einverstanden erklären müsste. Wie Bürgermeister Reiner Brombach sagte, würde die Verwaltung bereits entsprechende Gespräche mit der Hofkammer führen. Als eine mögliche andere Alternative nannte er die Wiese vor dem Adolfinum, die als Generationenspielplatz umgestaltet werden könnte. Er habe bereits mit dem Rektor des Adolfinums, Ulrich Gosemann, gesprochen, der vor seiner Schule "ähnliches" vorhabe. Eventuell könnten hier Schule und Stadt gemeinsam etwas machen. Sollte auch dies scheitern, böten sich mehrere verteilte Spielstationen in der Kernstadt an. Die Debatte über die Kosten endete damit, dass zunächst die Grundsatzfragen geklärt werden sollen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare