weather-image
So feiern die Rintelner Silvester / Die meisten Partys sind längst ausgebucht

Travestieshow oder Hüttenzauber: Wo um null Uhr die Korken knallen

Rinteln (wm/mld). Ist Weihnachten nach wie vor eher ein Familienfest, wird der Jahreswechsel oft mit rauschenden Partys, großen Buffets und besonderen Aktionen gefeiert. Auch Rintelns Promis pflegen Silvestertraditionen wie die Wanderung zum Klippenturm oder den Silvesterlauf in Hannover - auch wenn bei den meisten Promis die Feier in diesem Jahr ruhiger ausfällt.

Der Jahreswechsel wird oft mit rauschenden Partys, großen Buffet

Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz will heute um 11 Uhr zum Klippenturm, um "Klippenturm-Jürgen", der seit Jahren von Bad Eilsen allein oder mit Begleitern zum Turm wandert, zu seinem 2000. Aufstieg zu gratulieren. Anschließend steht eine Turngala in Hannover im Terminkalender. Auch Ortsbürgermeister Ulrich Goebel ist oft zum Klippenturm gewandert. Das wird heute anders: "Wir werden zu Hause mit unserer Tochter und Freunden feiern", plant Goebel einen Abend "in aller Stille". Gegessen wird Raclette: "Das passt. Es bleibt lange warm - und man isst viel zu viel davon." Landtagsabgeordneter Heiner Bartling war sonst am Silvestertag abonniert für den Silvesterlauf in Hannover. In diesem Jahr will er nicht starten - ihn plagt eine Erkältung. An Silvester lässt man sich auch gern von den Küchenchefs heimischer Restaurants und Gaststätten verwöhnen. Der Andrang ist groß und wer sich nicht rechtzeitig anmeldet, kann nicht auf freie Plätze hoffen - ein vorheriger Anruf ist daher zu empfehlen. Im Alten Zollhaus in Todenmann wird ein großes Silvester-Menü serviert: Küchenchef Marco Rauschenberg kredenzt seinen Gästen unter anderem Seeteufel und Rehrücken. Alle Plätze hierfür sind schon ausgebucht. Alle Tische besetzt hat auch Nino Purpi, Chef im Italia . Im Todenmanner Gasthaus Zur Linde lässt Küchenchef Jens Seifert Hirsch, Reh und Gänsebraten servieren. Hier sind noch einige Plätze frei. Ein Silvestermenü gibt es auch im Waldgasthaus Homberg - wahlweise gibt es auch Essenà la carte. Im Waldkater erwartet die Gäste ein Menü mit sechs mediterranen Gängen, kreiert von Küchenchef Carsten Müller. Bis Mitternacht wird das Essen serviert, dann ist ein Feuerwerk geplant. Die 80 Plätze sind bereits ausgebucht. Im Stadtkater hat Geschäftsführer Thomas Rathkolb ab 20 Uhr eine große Party mit Buffet und zwei Disc-Jockeys (DJs) geplant. Wer sich nicht angemeldet hat, muss leider draußen bleiben - die Party ist ausgebucht, Rathkolb erwartet 200 Personen. Etwas Ausgefallenes hat der Schaumburger Ritter im Programm: Er bietet den angemeldeten Gästen eine Travestieshow zum Buffet. Der Abend ist ausgebucht, doch einen Zweiertisch, ließ Stephan Kehlenbeck wissen, "kriegen wir noch unter". Eher gemütlich wird es in der trennBar zugehen: Von 9 bis 14 Uhr kann hier heute gefrühstückt werden, abends ist normaler Betrieb bis nach Mitternacht. Im großen Rahmen wird wieder in Engern gefeiert: Für den "Hüttenzauber" , die Silvesterparty des Sportvereins Engern in der Mehrzweckhalle, waren die Karten schon eine halbe Stunde nach Beginn des Vorverkaufs vergriffen. "In diesem Jahr haben wir den Hüttenzauber noch erweitert", verrät Mitorganisator Helmut Eßmann: Eine weitere Hütte sei gebaut sowie eine Cocktail- und Sektbar aufgestellt worden. Wer seine Eintrittskarte am Eingang abgibt, nimmt an der Verlosung eines Berlin-Wochenendes für zwei Personen teil. In Schaumburg sind Kunden und Freunde heute Abend ab 21 Uhr bei den Bettins willkommen. Sie haben ihren Getränkevertrieb weitergegeben (wir berichteten). Auf dem Reiterhof Schulze in Hohenrode treffen sich Amazonen und andere angemeldete Gäste: Jugendliche, die den Jahreswechsel auf dem Reiterhof verbringen wollen. Wer zum Klippenturm wandert, muss sich darauf gefasst machen, dass er nicht der Einzige sein wird: Etliche Gruppen haben fest gebucht. Klippenturmwirt Jörg Riechert bereitet für seine Gäste ein Buffet vor. Ein ausgebuchtes Haus mit erwarteten 120 Personen, Buffet und einem DJ von "Radio Westfalica" hat auch Frank Hage vom TerrassenCafé am Doktorsee - kein Wunder, denn der Campingplatz ist gut besucht. "Zwischen Weihnachten und Neujahr haben wir viele Wintercamper hier", so Doktorsee-Geschäftsführer Uwe Deppe.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare