weather-image
27°
Bauamtsmitarbeiter nehmen Straßensituation unter die Lupe / „Kalteinbau“ gegen Schlaglöcher

Tiefe Spuren im Asphalt – bittere Frost-Bilanz

Bad Münder (jhr). Tiefe Schlaglöcher und provisorisch geflickter Asphalt, Buckelpisten-Slalom – der Temperaturwechsel der Wintermonate hat dem münderschen Straßennetz kräftig zugesetzt. Die Kältewelle Mitte Februar hat noch einmal massiv an der Substanz genagt, musste Dagmar Oetcke jetzt feststellen. Die Mitarbeiterin des Baubetriebsamtes ist derzeit mit ihrem Kollegen Ralph Kempe im Stadtgebiet unterwegs, um sich ein Bild von den Frostschäden zu machen. „Wenn die Schäden so groß sind, dass Gefahr besteht, informiere ich noch von unterwegs das Baubetriebsamt. Kleinere Schäden werden aufgenommen und in einer Liste zusammengestellt“, sagt sie. Die Liste geht ebenfalls ans Baubetriebsamt, dort werden die Arbeiten zur Beseitigung koordiniert.

Dagmar Oetcke dokumentiert die Straßenschäden an der Wallstraße.

Bei den Touren durch die Kernstadt und die Ortsteile haben sich Oetcke und Kempe bereits einen guten Überblick über die Schäden verschaffen können – keine Überraschung für sie: Etliche Straßen, die bereits in den Vorjahren durch Schäden aufgefallen sind, erfordern nach dem Winter erneut den Einsatz der Mitarbeiter des Baubetriebsamtes. Krater an Krater reiht sich auf der Wallstraße, aber auch die Böbbersche Straße in Nettelrede oder die Hochkampstraße in Hamelspringe führen die inoffizielle Schadensliste der Mitarbeiter an. „Eigentlich gibt es aber in fast jeder Straße ein paar Löcher oder Risse“, sagt Oetcke.

Reagiert werden kann auf die Schlaglöcher derzeit nur mit Flickarbeiten, daraus macht auch Bauamtsleiter Uwe Hünefeld kein Hehl. „Das hält natürlich nicht ewig“. Häufig gelte es, die Arbeiten abzuwägen – wie beispielsweise bei der Wallstraße. Die Verwaltung schlägt die Erneuerung der Fahrbahndecke vor, doch noch hat die Politik nicht über den Haushalt und damit über die Maßnahme entschieden. Entsprechend füllt das Baubetriebsamt die Löcher als „erste Hilfe“ mit Reparaturasphalt auf, doch dieser „Kalteinbau“ hat nur eine begrenzte Haltbarkeit.

270_008_4070421_lkbm201_04.jpg
270_008_4070419_lkbm206_04.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare