weather-image
19°
GW-Herren spielen 3:3 in Neustadt

Tie-Break-Niederlage für das Doppel Theiß/Wever

Tennis (nem). Die Herren von GW Stadthagen kamen in Neustadt zu einem 3:3-Unentschieden und verpassten knapp denÜberraschungserfolg. Die GW-Damen kassierten dagegen gegen den VfL Löningen eine deutliche 0:6-Heimpleite.

Carl-Ferdinand Wever

Landesliga - Damen: GW Stadthagen - VfL Löningen 0:6. Vor der Partie hatten die Gastgeber insgeheim sogar noch auf ein Unentschieden gehofft. Doch es stellte sich heraus, dass der neue Tabellenzweite an diesem Tagübermächtig war, obwohl Anastasia Dubrovina eine reelle Siegchance besaß, dann jedoch ihre erste Saisonniederlage einstecken musste. Trotzdem kam bei den Gastgebern keine traurige Stimmung auf, denn der Klassenerhalt stand bereits schon fest. Absteiger sind der TC Stelle und TC Lilienthal II. Die Ergebnisse: Nadine Michalski - Catharina Deyen 1:6/1:6, Anastasia Dubrovina - Marina Eick 6:3/4:6/5:7, Miriam Springer - Alexandra Feldhaus 0:6/2:6, Antje Bütehorn - Ulrike Schrandt 2:6/4:6. Michalski/Dubrovina - Deyen/Feldhaus 2:6/1:6, Bütehorn/Wever - Eick/Schrandt 3:6/6:3/2:6. Verbandsliga - Herren: BW Neustadt - GW Stadthagen 3:3. GW Stadthagen hatte in Neustadt sogar den Sieg auf dem Schläger, doch dann verloren Theiß/Wever im Tie-Break des dritten Satzes und das Unentschieden war besiegelt. Allerdings hat dies keine negativen Auswirkungen, denn als Tabellenvierter steht der Klassenerhalt absolut fest, denn der HTV Hannover III und TC Langenhagen II steigen ab. Die Ergebnisse: Evgeni Kravets - Oliver Theiß 2:6/1:6, Ingo Hagemann - Martin Grund 7:6/6:1, Nils Morig - Frank Stille 7:6/6:0, Mark Danielzik - Carl-Ferdinand Wever 0:6/5:7. Kravets/Hagemann - Theiß/Wever 6:1/5:7/7:6, Mirog/Danielzik - Grund/Stille 5:7/3:6.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare